Bücher

Hie kann über alles außer Golf diskutiert werden

Re: Bücher

Beitragvon DosEquis » Fr 17. Aug 2018, 10:24

Benutzeravatar
DosEquis
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 285
Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:16
Wohnort: Diaspora

Re: Bücher

Beitragvon OsCor » Fr 17. Aug 2018, 12:38

Klar, war ja nur ein ironischer Hinweis ;) Ich kriegs antiquarisch auch vom Buchhändler meines Vertrauens. Amazon kommt bei mir nicht zum Zuge.
OsCor
Nettosieger
Nettosieger
 
Beiträge: 126
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:54
Wohnort: Südbaden

Re: Bücher

Beitragvon Tom_Dalton » Di 11. Sep 2018, 09:13

Bevor es hier völlig einschläft, mal ein neuer Tipp. Mich stört die Werbung: "Das Kilo Rindfleisch nicht für 3 Euro, sondern nur für 1,99. Dann geh doch zu Netto." gewaltig. Gilt aber nicht nur für dieses Unternehmen. Dazu passt der Krimi von Wolfgang Schorlau: Der zwölfte Tag, den ich gerade in der Hand habe. Schorlau schreibt seine Geschichten rund um den Privatdetektiv Dengler immer sehr nah am realen Leben. Und hier geht es um Massentierhaltung und Großschlachtereien. Einfach nur entsetzlich, trotz Fiktion. Ich esse schon weniger Fleisch, beim Lesen bekomme ich kurzzeitig die Überlegung ganz darauf zu verzichten.
Tom_Dalton
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 18:09

Re: Bücher

Beitragvon cycgo » Di 11. Sep 2018, 10:18

Tom_Dalton hat geschrieben: Und hier geht es um Massentierhaltung und Großschlachtereien. Einfach nur entsetzlich, trotz Fiktion.

Das klingt sehr interessant, kommt auf meine Liste. Dann kann ich nach Jahren auch mal wieder einen Krimi lesen.

Habe heute mit Fear von Bob Woodward angefangen. Die ganze Trump Realsatire liest sich auch wie ein Krimi.
https://www.cycgo.de: Rad und Golf als trautes Paar?
cycgo
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 14:08

Re: Bücher

Beitragvon Tom_Dalton » Mi 12. Sep 2018, 08:43

Bin gerade mit Schorlau fertig geworden und nach seinem kurzen Faktencheck am Ende des Buches kann es einem nur übel werden. Ein Witz, dass ein "Arbeiterclub" wie Schalke diesen Präsidenten hat. Aber Hauptsache, der eigene Bauch ist satt. Werde nach Justizpalast und Schorlau mal wieder einen anständigen Krimi lesen, bei dem es einfach nur um Mord geht. Ist mir sonst zu viel reales Leben ;)
Tom_Dalton
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 18:09

Re: Bücher

Beitragvon cycgo » Mi 12. Sep 2018, 09:44

Hm, dass das Fleischgeschäft ein übles ist, das glaube ich gerne. Aber was das jetzt mit Arbeiterverein zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht so ganz. Meinst du, dass es in Zechen und Stahlwerken früher freundlicher zugegangen ist? Und ist es bei Bayern moralisch anders, wenn sie wursten?

Wie auch immer: nach halber Lektüre des Trump-Buchs muss ich sagen, dass es das Tempo der ersten Seiten ziemlich eingebüßt hat. Vielleicht kriegt es nochmal Fahrt...
https://www.cycgo.de: Rad und Golf als trautes Paar?
cycgo
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 14:08

Re: Bücher

Beitragvon Tom_Dalton » Mi 12. Sep 2018, 12:26

Geld stinkt ja nicht. Schalke ist mir wegen der Großschlachterei sofort in den Sinn gekommen und ich finde die Kombination Malocherimage und Ausbeuterbetrieb schon widersprüchlich. Zumal hier nicht nur die Malocher ausgebeutet, sondern auch die Verbraucher geschädigt werden. Mag bei der bayerischen Wurst nicht besser sein, deren Qualität kenne ich aber nicht.
Tom_Dalton
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 18:09

Re: Bücher

Beitragvon Tom_Dalton » Mi 24. Okt 2018, 18:40

Bleiben wir bei der Ernährung:

„Voll verzuckert that Sugar book“ von Damon Gameau

Im Selbstversuch 60 Tage nur „gesunde“Nahrungsmittel zu sich nehmen und dann feststellen, dass man völlig überzuckert ist. Sauber, darauf eine Cola.
Tom_Dalton
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 18:09

Re: Bücher

Beitragvon DosEquis » Fr 4. Jan 2019, 18:12

Da ich ein Fan der Amazonserie “The Man in the High Castle”bin, habe ich im Urlaub jetzt das Buch von Clarke gelesen. Ganz interessant, quasi beschreibt er seinen Schreibprozess und sich selbst im Buch. Teilweise etwas abgefahren, er war ja dem LSD nicht gerade abgeneigt. Ende fand ich schwach.
Benutzeravatar
DosEquis
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 285
Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:16
Wohnort: Diaspora

Vorherige

Zurück zu Die Welt neben Golf

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron