Golfforum.eu

Online Community für alle Golfsüchtigen
Aktuelle Zeit: Fr 14. Aug 2020, 01:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 15:17 
Offline
Administrator

Registriert: Do 28. Jun 2018, 19:33
Beiträge: 211
Hallo zusammen,

wie ist eigentlich eure Meinung zu Dieselfahrverboten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 15:25 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:38
Beiträge: 345
Wer Homöopathie gut findet, findet auch Dieselfahrverbote gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 16:12 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 08:37
Beiträge: 92
Wohnort: zwischen Zuckerrüben und Reben
Mit Homöopathie kann ich nichts anfangen, finde die Fahrverbote nicht gut, befürworte sie aber.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 16:25 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:16
Beiträge: 767
Wohnort: Diaspora
Das kommt m.E. auf die Topografie der Stadt an.
Hier in Stuttgart mit dem Talkessel inkl. geringem Luftaustausch sehr sinnvoll. Die Stuttgarter sind mehrheitlich dafür, die aus dem Umland eher nicht.
Allerdings muss auch etwas bei den veralteten Heizungsanlagen gemacht werden.
Wenn die Autohersteller nicht so getrickst hätten, wäre das Thema höchstwahrscheinlich garnicht so hochgekocht aber so braucht man sich nicht zu wundern.
Sauber sind diese Autos nur in wenigen Betriebszuständen und bei Temp. über 15 °C. :lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 16:27 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:38
Beiträge: 345
Bastl hat geschrieben:
Mit Homöopathie kann ich nichts anfangen, finde die Fahrverbote nicht gut, befürworte sie aber.

Was bringt es wenn der 10 km lange Weg durch die Stadt wegen Dieselfahrverbot gesperrt wird und man 30 km außen rum muss? Wenn die Messungen an Ampeln stattfinden, an denen sich der Verkehr unverhältnismäßig stark staut?

Obwohl es mich nicht trifft, bin ich kein Freund von Fahrverboten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 16:29 
Offline
Single Handicapper
Single Handicapper

Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:04
Beiträge: 358
Mit Dieselfahrverboten - noch dazu nur in D - wird man gar nichts ändern, ausser, daß die Süd- und Osteuropäer billig mit neuwertigen Fahrzeugen versorgt werden.
Selbst wenn das böse CO² den Klimawandel (mit-)verursachen sollte, ist damit nichts gewonnen. Wir kriegen es doch z. Zt. mal wirklich vorgehalten. Der Regenwald und die Taiga müssen geschützt und wieder aufgeforstet werden. Über das Plastik im Meer, das übrigens durch ein Verbot in D auch nicht weniger wird, spricht auch keiner. Für beide Themen braucht es globale Lösungen und nicht die deutschen SpassAlleingänge. BTW, im Zusammenhang mit CO² spricht keiner über die Kreuzfahrt- und Containerschiffe, die mit Schweröl betrieben werden. Über die Massentierhaltung auch nicht.
Die Klimapolitik ist an Verlogenheit nicht zu überbieten.

Nur am Rande, ein Vulkanausbruch -ok., den kann man nicht verhindern- wie heute spuckt vermutlich CO² und andere umweltschädliche Stoffe für zehn Jahre Autofahren aus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 16:41 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 08:37
Beiträge: 92
Wohnort: zwischen Zuckerrüben und Reben
Die Fahrverbote sind doch nicht verhängt worden als Zeichen eines politischen Umdenkens im Klimawandel. So emotional die Debatte auch geführt wird, mit dem Zeigefinger auf andere Dinge zu zeigen, mit der implizierten Aufforderung doch erstmal dort etwas zu tun, ist -bezogen auf das Fahrverbot als solches- doch stark aus dem Zusammenhang gerissen. BTW: ich fahre selber einen Diesel und wäre von den Fahrverboten betroffen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 17:07 
Offline
Single Handicapper
Single Handicapper

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 09:38
Beiträge: 414
distefano hat geschrieben:
Wenn die Messungen an Ampeln stattfinden, an denen sich der Verkehr unverhältnismäßig stark staut?

Frag doch mal die Anwohner der Kreuzung.

Aktuell reden wir von wenigen 100m in ganz Deutschland. Das ist die ganze Aufregung nicht wert. Ich finde die Fahrverbote gut. Wenn es nach mir ginge würden ganze Innenstädte autofrei sein und nur noch ÖPNV dort fahren.

Ja, es gibt wichtigeres zum Klimaschutz, aber Fahrverbote können die Lebensqualität in den Städten verbessern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 20:15 
Offline
Administrator

Registriert: Do 28. Jun 2018, 19:33
Beiträge: 211
taiga.wutz hat geschrieben:
Selbst wenn das böse CO² den Klimawandel (mit-)verursachen sollte, ist damit nichts gewonnen. Wir kriegen es doch z. Zt. mal wirklich vorgehalten. Der Regenwald und die Taiga müssen geschützt und wieder aufgeforstet werden. Über das Plastik im Meer, das übrigens durch ein Verbot in D auch nicht weniger wird, spricht auch keiner. Für beide Themen braucht es globale Lösungen und nicht die deutschen SpassAlleingänge. BTW, im Zusammenhang mit CO² spricht keiner über die Kreuzfahrt- und Containerschiffe, die mit Schweröl betrieben werden. Über die Massentierhaltung auch nicht.
Die Klimapolitik ist an Verlogenheit nicht zu überbieten.

Nur am Rande, ein Vulkanausbruch -ok., den kann man nicht verhindern- wie heute spuckt vermutlich CO² und andere umweltschädliche Stoffe für zehn Jahre Autofahren aus.



Ich habe neulich gelesen dass vom Gesamtenergiebedarf in Deutschland 5% durch erneuerbare Energien abgedeckt werden, der Rest durch fossile Brennstoffe und Kernenergie. Da fragt man sich schon wie überhaupt eine solche Energiewende gelingen soll...

Dateianhang:
AEE58CA4-7BC8-4224-A160-8C8F589AC494.jpeg
AEE58CA4-7BC8-4224-A160-8C8F589AC494.jpeg [ 74.35 KiB | 376-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dieselfahrverbote
BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2019, 20:40 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:38
Beiträge: 345
Das Umweltbundesamt hat da andere zahlen - da sieht es besser aus.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz