Golfplätze in Irland/Nordirland

Hier kann alles in Bezug auf Golfplätze diskutiert werden

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon manwe » Mi 11. Dez 2019, 21:12

Bilbo hat geschrieben:Viel wichtiger ist sich aber auf das Land und die Leute einzulassen. Nach 10 Besuchen dort freue ich mich immer am meisten auf die Leute vor Ort.


Wo ist hier der "Liken"-Button? Das haste schön gesagt, Bilbo. Kann ich nur aus vollstem Herzen unterschreiben.
manwe
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 86
Registriert: So 1. Jul 2018, 17:05

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon taiga.wutz » Mi 11. Dez 2019, 23:13

Kerry ist mit Umsteigen in Dublin. Das würde ich lassen. Da fehlt dann gerne mal Gepäck. Also nur Direktflüge nach Dublin oder Cork. Von Cork ist man auch mit dem Auto schnell in Kerry und Clare.
taiga.wutz
Single Handicapper
Single Handicapper
 
Beiträge: 271
Registriert: Do 28. Jun 2018, 20:04

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Bastl » Do 12. Dez 2019, 08:20

Es ist etwas oft, sorry dafür, es dreht sich ja eigentlich um Golfplätze.
Drei Alternativen habe ich:
-Flug
-Auto
-Auto mit Wohnwagen

Letzteres wäre mir m liebsten. Ich habe die Golfsachen nur ungern im Flieger dabei.
Benutzeravatar
Bastl
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:37
Wohnort: zwischen Zuckerrüben und Reben

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Bilbo » Fr 13. Dez 2019, 07:40

Problem ist ja das die Iren andersrum fahren.

Das ist wenn man einen Rechtslenker hat nach kurzer Eingewöhnungsphase kein Problem. Aber mit einem deutschen Auto hätte ich da echt Bedenken, vor allem mit einem Wohnwagen noch hinten dran.
Möglich ist es natürlich.

Im Südwesten war ich noch nicht Golfspielen , aber da sind natürlich Schwergewichte wie Old Head , Tralee , Ballybunion oder Cork dabei.
Benutzeravatar
Bilbo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 112
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 05:57

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Bastl » Fr 13. Dez 2019, 15:20

Bilbo hat geschrieben:Problem ist ja das die Iren andersrum fahren.

Das ist wenn man einen Rechtslenker hat nach kurzer Eingewöhnungsphase kein Problem. Aber mit einem deutschen Auto hätte ich da echt Bedenken, vor allem mit einem Wohnwagen noch hinten dran.
Möglich ist es natürlich.

ach da komme ich sehr gut mit klar, war schon x-mal auf der Insel. Mit und ohne Wohnwagen. Und wenn die Strasse irgendwann so eng wird dass man nur noch einzeln durch passt, ist es eh egal mit dem Linksverkehr.
Benutzeravatar
Bastl
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:37
Wohnort: zwischen Zuckerrüben und Reben

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Toddy » Di 17. Dez 2019, 18:00

Da stimmt , das kenne ich aus England.

Die paar Iren werden sich an den eine deutschen schon gewöhnen. :)

Wobei Wohnmobil wohl einfacher wäre
Toddy
Single Handicapper
Single Handicapper
 
Beiträge: 254
Registriert: Fr 6. Jul 2018, 12:41
Wohnort: Weserstadion

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon manwe » Di 17. Dez 2019, 23:06

Ich stoße dann mal ins andere Horn.
Mir würde es in meinen abstrusesten Träumen nicht einfallen, mit meinem Auto hier dorthin zu fahren. Wozu auch? Flug und Mietauto ist für mich die einzige Option in Irland.
Ich möchte schon das Lenkrad auf der richtigen Seite haben. Man braucht keine Angst davor zu haben. Das hat man flugs raus.
Gehen tut es schon, mit einem hiesigen Auto dort zu fahren. Aber warum sollte man das tun?
manwe
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 86
Registriert: So 1. Jul 2018, 17:05

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Bastl » Mi 18. Dez 2019, 09:34

manwe hat geschrieben:Ich stoße dann mal ins andere Horn.
Mir würde es in meinen abstrusesten Träumen nicht einfallen, mit meinem Auto hier dorthin zu fahren. Wozu auch? Flug und Mietauto ist für mich die einzige Option in Irland.
Ich möchte schon das Lenkrad auf der richtigen Seite haben. Man braucht keine Angst davor zu haben. Das hat man flugs raus.
Gehen tut es schon, mit einem hiesigen Auto dort zu fahren. Aber warum sollte man das tun?

Darauf hat jeder seine eigene Antwort. Bisher sind wir im wahrsten Sinne des Wortes immer sehr gut gefahren mit dem eigenen Auto/Wohnwagen. Und das in Kent, Devon, Cornwall, Schottland usw.
Es ist aus meiner Sicht eine Frage, was für eine Art von Urlaub ich machen möchte.
Benutzeravatar
Bastl
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 72
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:37
Wohnort: zwischen Zuckerrüben und Reben

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon manwe » Mi 18. Dez 2019, 21:30

Bastl hat geschrieben:
manwe hat geschrieben:Ich stoße dann mal ins andere Horn.
Mir würde es in meinen abstrusesten Träumen nicht einfallen, mit meinem Auto hier dorthin zu fahren. Wozu auch? Flug und Mietauto ist für mich die einzige Option in Irland.
Ich möchte schon das Lenkrad auf der richtigen Seite haben. Man braucht keine Angst davor zu haben. Das hat man flugs raus.
Gehen tut es schon, mit einem hiesigen Auto dort zu fahren. Aber warum sollte man das tun?

Darauf hat jeder seine eigene Antwort. Bisher sind wir im wahrsten Sinne des Wortes immer sehr gut gefahren mit dem eigenen Auto/Wohnwagen. Und das in Kent, Devon, Cornwall, Schottland usw.
Es ist aus meiner Sicht eine Frage, was für eine Art von Urlaub ich machen möchte.


Ich kenne einige Leute, die mit dem eigenen Auto auf die Inseln fahren. Und keine Probleme haben. Geht sicher. Wenn du die Art der Anreise meinst mit Art von Urlaub, ist das auch vollkommen in Ordnung (bzw. unter dem Motto "Der Weg ist das Ziel").
Ich hab mal eineinhalb Jahre in Irland gearbeitet und ein Teil der Mannschaft kam auch aus Österreich und die sind mit den eigenen Autos hoch gefahren. Bin recht oft mit denen mitgefahren - und hab mich nie wirklich wohl gefühlt. Und war jedes mal froh, wenn ich in mein irisches Mietauto steigen durfte.
Vielleicht sehe ich dieses Thema aber auch deshalb so, weil ich nirgendwo lieber Auto fahre als in Irland, mit einem Auto mit dem Lenkrad auf der richtigen Seite ;)
manwe
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 86
Registriert: So 1. Jul 2018, 17:05

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon ulim » Sa 21. Dez 2019, 12:33

Das Lenkrad auf der falschen Seite macht mir weniger Probleme als die Gangschaltung mit links ;-)

Wir sind quer durch England nach Pembroke/Wales gefahren, haben dort mit der Fähre übergesetzt und sind dann über Cork (Golfplatz nicht verpassen!) nach Kerry. Da gibt es unterwegs noch einiges zu sehen, z. B. Pembroke ist ein netter Ort mit Castle, das bietet sich zum Übernachten an vor der Überfahrt.

Noch eins zum touristischen Programm: ich persönlich fand den Ring of Beara schöner als den Ring of Kerry, weil einfach viel weniger Leute dort unterwegs sind. Den Ring of Kerry würde ich aber empfehlen in Kombination mit einer Golfrunde in Waterville. Das ist etwa auf der Hälfte, d. h. man kann davor und danach noch etwas vom Ring sehen. Man kann auch - statt außenrum an der Küste entlang - mittendurch fahren, das hat auch was. Aber ohne Golf wäre der Ring of Beara für mich immer die erste Wahl. Den Ring of Dingle kenne ich leider nicht.

Ulrich
ulim
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 94
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 00:22

VorherigeNächste

Zurück zu Golfplätze

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron