Golfplätze in Irland/Nordirland

Hier kann alles in Bezug auf Golfplätze diskutiert werden

Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Bilbo » Mo 8. Okt 2018, 10:52

Ich plane für September 2019 eine kleine Mietwagenrundreise durch Irland und Nordirland.

Habe das vor 5 Jahren schon einmal gemacht aber dort noch mit sehr ausbaufähigen Golffähigkeiten . Nun würde ich gerne den ein paar der Plätze wieder spielen plus ein paar neue dazu.

Gespielt wurden damals
Corballis
Holywood
Ballycastle
Letterkenny
Bundoran
Sligo Rosses Point
Lough Erne Resort Faldo Course
Glasson
Knightsbrook


Hat noch jemand gute und bezahlbare Plätze im Norden bzw Mitte von Irland?
Benutzeravatar
Bilbo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 06:57

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon DosEquis » Mo 8. Okt 2018, 12:23

Ich will im Mai/Juni hin, aber eher Westküste (ab Galway südwärts).
Ich habe mir vom irischen Fremdenverkehrsbüro die Liste aller Golfplätze schicken lassen.
https://www.ireland.com/de-de/postalbrochures/
Benutzeravatar
DosEquis
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 593
Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:16
Wohnort: Diaspora

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon manwe » Mo 8. Okt 2018, 13:15

Hallo Bilbo,

ich weiß ja nicht, in welche Gegend du genau willst, aber wenn du dich im Norden (Donegal) rumtreibst, kann ich dir noch empfehlen:

Portsalon Golf Club - ein wirklich toller Platz für sehr günstiges Geld
Ballyliffin - zwar schon recht teuer, aber den Preis allemal wert. Sind beide Plätze schön.
Cruit Island - ein spottbilliger 9-Loch in atemberaubender Landschaft
Narin & Portnoo Links - haben zwar preislich etwas angezogen, aber ein noch immer leistbarer, ganz toller Platz

Du kannst auch die Rosapenna-Plätze spielen, die zugegebenermaßen nicht gerade günstig sind. Aber Linksgolf vom Feinsten. Für sehr günstiges Geld gibt's auch noch Dunfanaghy. Mir gefällt er - hat das eine oder andere wirklich schöne Loch zum Meer hin.

Mit Plätzen in der Mitte Irlands kann ich weniger dienen.

Klingt ausgezeichnet, Mietwagenrundreise im September ;-). Weiter südlich im Westen kenne ich mich auch gut aus, aber weiß nicht, ob du dort hin kommst.

Sláinte!
manwe
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 33
Registriert: So 1. Jul 2018, 18:05

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Bilbo » Mo 8. Okt 2018, 15:28

Wollte halt diesmal auf jeden Fall den Faldo Course bezwingen nachdem er mir vor 5 Jahren einer meiner schlimmsten Niederlagen zugefügt hat. ;)
Und es gibt da auch ein sehr gutes Play and Stay Angebot.

Aber danke erstmal für den Input
Benutzeravatar
Bilbo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 06:57

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon taiga.wutz » Di 9. Okt 2018, 15:48

Alles, was Manwe geschrieben hat, unterschreibe ich mit. In Nordirland könnte man noch den "kleinen" Platz in Portrush spielen, wenn man die Unsummen für den Dunluce-Kurs nicht ausgeben will, also den Valley Kurs. Direkt daneben ist noch Portstewart, der Strand Kurs und der Riverside Kurs absolut lohnenswert. Günstig und schön ist auch Strandhill bei Sligo. Und dann natürlich etwas weiter im Westen Ballybunion, Lahinch, Doonbeg und Tralee. Aber die sind mittlerweile sauteuer. Ich habe vor ein paar Jahren viel über Swinggolf gebucht, da wars etwas günstiger, der Nachteil ist halt die Vorbuchung wegen des Wetters.
taiga.wutz
Nettosieger
Nettosieger
 
Beiträge: 221
Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:04

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon manwe » Di 9. Okt 2018, 16:24

Hallo,

Strandhill ist wirklich ein guter "Geheimtipp". Wie gesagt, im Westen gibt es zig Weltklasse-Links - da wird man gar nicht fertig mit dem aufzählen :mrgreen: .
Nur kurz zum Trump International Golf Links in Doonbeg, weil du ihn erwähnt hast, Taiga. Ich war Ende April dort in der Gegend. Ich kenne Doonbeg von früher sehr, sehr gut. Der war damals schon völlig überteuert, aber im Winter halt doch moderat bepreist. Jedenfalls bin ich rein interessehalber hingefahren, um zu sehen, wie sich das ganze unter Trump entwickelt hat. Ich hätte Greenfree-Preise fernab von EUR 200,00 erwartet. Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie schnell ich für nächsten Morgen eine Startzeit hatte, als mir der Herr vom Pro-Shop mitteilte, das das Greenfee 70 EUR kostet ...

Manchmal sollte man wirklich auch bei den "großen" Plätzen einfach mal nachfragen ...

Slàinte!
manwe
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 33
Registriert: So 1. Jul 2018, 18:05

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon DosEquis » Di 9. Okt 2018, 19:04

Der Linksgolfer hat kürzlich ein Review von Doonbeg (&Lahinch) auf seiner Website spieltgolf.de eingestellt.

- kann ich gut nachvollziehen, dass die Plätze dieses unsäglichen Menschen boykottiert werden, mich würden da keine 10 Pferde hinbekommen. Das ist halt die Rache der ‘kleinen’ Leute, da ist er absolut machtlos gegen.
Benutzeravatar
DosEquis
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 593
Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:16
Wohnort: Diaspora

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon taiga.wutz » Mi 10. Okt 2018, 09:21

Ich habe Doonbeg 2011 gespielt, da wars wohl noch kein Trump-Platz, aber teurer. Für 70 € würde ich den immer wieder spielen. Auch jetzt. Trump's Golfplätze sind im Gegensatz zu allem anderen von ihm erstklassig.
taiga.wutz
Nettosieger
Nettosieger
 
Beiträge: 221
Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:04

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon Bilbo » Mi 10. Okt 2018, 09:51

Die 70€ gelten aber erst ab spätem Oktober. Zu meiner Zeit ist er noch teuer. :(
Benutzeravatar
Bilbo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 96
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 06:57

Re: Golfplätze in Irland/Nordirland

Beitragvon manwe » Mi 10. Okt 2018, 10:18

taiga.wutz hat geschrieben:Ich habe Doonbeg 2011 gespielt, da wars wohl noch kein Trump-Platz, aber teurer. Für 70 € würde ich den immer wieder spielen. Auch jetzt. Trump's Golfplätze sind im Gegensatz zu allem anderen von ihm erstklassig.


Ich kenne nur Doonbeg. Und der ist erstklassig. Der Platz hatte ja unter einem Sturm vor etlichen Jahren furchtbar gelitten. Das Signature-Hole, die kurze 14, dessen Grün in eine Düne geschnitten war, war dem Sturm komplett zum Opfer gefallen. Dann hat ihn Trump gekauft. Es war ja damals schon so, dass Greg Norman die höchsten Dünen nicht bebauen durfte, weil da irgend so ein Wurm gefunden wurde, den es nur dort gibt. Die Umweltschützer hatten sich damals durchgesetzt. Trump hat wohl geglaubt, er könne sich darüber hinwegsetzen und hatte geplant, etliche Löcher neu zu bauen in diesen Dünen. Aber die Umweltschützer haben sich ein zweites Mal durchgesetzt. Ich hab's großartig gefunden. So hab ich's jedenfalls gehört.
Der Platz war früher schon großartig und ist es jetzt auch wieder. Am Routing hat sich nichts geändert. Die meisten Grüns wurden modifiziert, aber die Bahnen blieben weitestgehend gleich - nur die 14 musste ersetzt werden.
Ich sehe auch nicht, warum ich einen Trump-Platz nicht spielen sollte. Wenn ich überall wüsste, wer der Eigentümer ist, dürfte ich vermutlich viele Plätze nicht spielen. Meinen Heimatplatz müsste ich auch wechseln, sofort.
manwe
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 33
Registriert: So 1. Jul 2018, 18:05

Nächste

Zurück zu Golfplätze

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron