Hulopo

Hier können alle anderen Golfthemen diskutiert werden

Hulopo

Beitragvon Bilbo » Mi 10. Jun 2020, 13:56

Hatten ja im Spicy dazu auch schon einen Faden.

Eigentlich ist ja der Termin immer rund um die Sonnenwende also 20.Juni, aber dieses Jahr dank Covid19 ein wenig verspätet am 3.7. im Hamburger GC. Aber wenigstens wird es gespielt.

Teilnehmerzahl wird aber auf 30 begrenzt.

Hab mich nach 5 Jahren mal wieder angemeldet. Auch da ja keine Ligaspiele stattfinden bei uns , kommt es dieses Jahr mal nicht zu einem Terminkonflikt mit der DGL.
Ob ich mitmachen darf muss ich aber noch abwarten. Bei mehr Meldungen als Startplätze wird nach HCP gecuttet. Wobei ich mit HCP 4 ganz gute Chancen haben sollte diesen Cut zu schaffen.

Vielleicht ist ja von euch auch einer interessiert oder schon angemeldet.
Benutzeravatar
Bilbo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 06:57

Re: Hulopo

Beitragvon DosEquis » Mi 10. Jun 2020, 16:01

HuLoPo (wie Grambeck Open) steht bei mir auch noch auf der Agenda, voraussichtlich aber nicht in HH sondern bei uns auf der Solitude. Es gibt vom Linksgolfer ja einen schönen Bericht dazu und im Internet schwirrt auch ein schönes Video zum HuLoPo rum. An einem Erfahrungsbericht wäre ich anschliessend natürlich sehr interessiert :)
Ich arbeitete derweil an meiner Kondition und Hcp, einstellig werde ich es dann mal in den nächsten 2-3 Jahren wagen.
Viel Erfolg schonmal vorab und natürlich jede Menge Spass!
Benutzeravatar
DosEquis
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:16
Wohnort: Diaspora

Re: Hulopo

Beitragvon Bayern_Buddha » Do 11. Jun 2020, 11:26

Been there, done that...
Letztes Jahr habe ich meine Plakette für die fünfte Teilnahme abgeholt. Das war als wirklich Einzigstes noch auf meiner Bucket List. YouTube Video dazu: https://youtu.be/m1arVcTDo5g

Hier das Video über die 50ste (!!!) Austragung:

Geniales Event! Muss man mal gemacht haben! @DosEquis: vielleicht spiele ich auch mal Solitude...
Bayern_Buddha
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 18
Registriert: So 1. Jul 2018, 20:16

Re: Hulopo

Beitragvon OsCor » Do 11. Jun 2020, 20:06

DosEquis hat geschrieben:HuLoPo (wie Grambeck Open) steht bei mir auch noch auf der Agenda, voraussichtlich aber nicht in HH sondern bei uns auf der Solitude.
Bist du sicher, dass das geht? Die Tageslängen sind doch deutlich kürzer als in Hamburg.

Sehr schöne Videos, Rüdiger!
OsCor
Single Handicapper
Single Handicapper
 
Beiträge: 395
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 08:54
Wohnort: Südbaden

Re: Hulopo

Beitragvon Bilbo » Fr 12. Jun 2020, 10:28

Bayern_Buddha hat geschrieben:Been there, done that...
Letztes Jahr habe ich meine Plakette für die fünfte Teilnahme abgeholt. Das war als wirklich Einzigstes noch auf meiner Bucket List. YouTube Video dazu: https://youtu.be/m1arVcTDo5g

Hier das Video über die 50ste (!!!) Austragung:

Geniales Event! Muss man mal gemacht haben! @DosEquis: vielleicht spiele ich auch mal Solitude...


Das aber die 48. Ausgabe.
Die 50. dürften wir beide zusammen gespielt haben in 2015.
Benutzeravatar
Bilbo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 06:57

Re: Hulopo

Beitragvon distefano » Fr 12. Jun 2020, 12:20

Wenn ich daran denke wie ich mich Montags nach den 36 Loch am CM Sonntag gefühlt habe, dann bin ich mir sicher die 100 Loch würde ich nie im Leben durchstehen.
Respekt an alle, die so was in Angriff nehmen.
distefano
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 335
Registriert: Do 28. Jun 2018, 21:38

Re: Hulopo

Beitragvon Bayern_Buddha » Sa 13. Jun 2020, 12:25

Nach 36 Loch CM fühle ich mich auch wie nach 72 Loch HuLoPo.
Was mich bei normalen Turnieren am meisten anstrengt, ist die ständige Steherei. Beim HuLoPo ist man ständig in Bewegung und joggt freiwillig bergab, damit man sich ein wenig lockert. :-)
Man darf halt keine Anfängerfehler machen:
- keine Vaseline in die Poritze
- nicht 1 Woche vorher Füße mit Hirschtalg einschmieren
- keine wasserdichten Schuhe am Anfang
- sich nicht ständig Kalorienbomben reinschieben
- keinen Schiebetrolley nehmen
- nicht mindestens 6-7 Liter Wasser trinken

Man ist gut mehr als 50km unterwegs. Da kann gar nicht so viel essen und trinken, als dass man das nicht verbrennen könnte.
Letztes Jahr hatte es Traumwetter. 25 Grad. Und ich habe die letzten 36 Loch gefroren, wie ein Schneider, weil ich zu wenig gegessen hatte.

Mit ein wenig Vorbereitung kann jeder, der 36 Loch an einem Tag spielen kann, auch HuLoPo spielen.

Bei der 50sten Ausgabe (stimmt, im ersten Video war es die 48ste) hat ein Spieler mit 66 Jahren seine 30er Plakette in Empfang genommen!

Servus,
Rüdiger
Bayern_Buddha
Mid Handicapper
Mid Handicapper
 
Beiträge: 18
Registriert: So 1. Jul 2018, 20:16

Re: Hulopo

Beitragvon cycgo » Sa 13. Jun 2020, 15:48

Ist schon ein sehr interessantes Turnier. Seit Jahren erzähle ich Mitspielern davon, dass man das eigentlich mal machen müsste. Eine verräterische Formulierung ;-)

Letztes Jahr Achillessehnenriss, dieses Jahr zum Ausgleich Leistenbeschwerden auf der anderen Seite nach allespätestens 18 Loch... genug der Ausreden: Im nächsten Jahr nehme ich teil.

Also: Wenn man mich lässt. Reicht da erfahrungsgemäß ein hohes einstelliges HCP? Oder ist Klasse 1 Pflicht?

Danke, Rüdiger, für deine Liste mit potentiellen Fehlern. Meinst du Schiebetrolley statt Ziehtrolley oder Elektrotrolley (mit entsprechend vielen Akkus) oder statt zu tragen?
https://www.cycgo.de: Rad und Golf als trautes Paar?
cycgo
Nettosieger
Nettosieger
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 15:08

Re: Hulopo

Beitragvon DosEquis » Sa 13. Jun 2020, 22:18

Bist du sicher, dass das geht? Die Tageslängen sind doch deutlich kürzer als in Hamburg.

Tag ist in HH ist ca 50min länger aber dieses Jahr wird bereits der 40. HuLoPo auf der Solitude gespielt. 16h Tageslicht reichen also (den meisten) :D
Benutzeravatar
DosEquis
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 735
Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:16
Wohnort: Diaspora

Re: Hulopo

Beitragvon Bilbo » Sa 13. Jun 2020, 23:59

cycgo hat geschrieben:Ist schon ein sehr interessantes Turnier. Seit Jahren erzähle ich Mitspielern davon, dass man das eigentlich mal machen müsste. Eine verräterische Formulierung ;-)

Letztes Jahr Achillessehnenriss, dieses Jahr zum Ausgleich Leistenbeschwerden auf der anderen Seite nach allespätestens 18 Loch... genug der Ausreden: Im nächsten Jahr nehme ich teil.

Also: Wenn man mich lässt. Reicht da erfahrungsgemäß ein hohes einstelliges HCP? Oder ist Klasse 1 Pflicht?

Danke, Rüdiger, für deine Liste mit potentiellen Fehlern. Meinst du Schiebetrolley statt Ziehtrolley oder Elektrotrolley (mit entsprechend vielen Akkus) oder statt zu tragen?


Also vor 5 Jahren hatte ich Hcp 13. mindestens braucht man 15,4. diese Jahr gibt es aber wohl zu viele Meldungen. Da werden die höchsten hcp nicht berücksichtigt. Ich sollte aber mit mittlerweile hcp 4 recht Safe sein.
Benutzeravatar
Bilbo
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 29. Jun 2018, 06:57

Nächste

Zurück zu Sonstige Golfthemen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron