Golfforum.eu

Online Community für alle Golfsüchtigen
Aktuelle Zeit: Do 1. Okt 2020, 22:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: Sa 12. Sep 2020, 17:12 
Offline
Nettosieger
Nettosieger

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:56
Beiträge: 199
Ich brauche Hilfe. :mrgreen:
Eigentlich bin ich mit meinem Spiel ziemlich zufrieden.
Ich war immer relativ schlecht im kurzen Spiel, dafür Handicapbezogen überdurchschnittlich gut im langen Spiel.
Für das Putten habe ich mittlerweile eine Lösung gefunden die mich stabil unter 36 Putts pro Runde bringt. Im Schnitt sind es jetzt 34. Für mich ist das super.
Jetzt habe ich immer noch das Problem mit dem Schlag unter 50m.
Nicht kurze flache Chips die mehr rollen als fliegen, sondern die Dinger die 80% fliegen sollen.
Normalerweise nehme ich dafür mein SW, nur in Sonderfällen das LW.
Aber ich kriege keine Konstanz in diesen Schlag.
Von 10 Versuchen sind 5-6 getoppt oder gebenzt.
Das macht mich irre.
Ich versemmel mir quasi immer den Score wenn ich das Grün mehr als 5m verfehle, denn dann brauche ich fast immer diesen Schlag.
Ich habe auch keine Idee dabei. Ich stehe am Ball, mache drei oder vier Probeschwünge (bei allen anderen Schlägen mache ich überhaupt keinen) und fühle mich total unsicher.

Kann mir jemand von euch eine Idee vermitteln wie ihr das macht?
Ich muss irgend einen Schwunggedanken bekommen damit ich die Mistdinger wiederholbar hinkriege.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2020, 09:06 
Offline
Single Handicapper
Single Handicapper

Registriert: Fr 6. Jul 2018, 13:41
Beiträge: 400
Wohnort: Weserstadion
Üben üben üben.

Zuerst benötigst du eine gute bis perfekte Ballage.
Sauberes schlägerblatt
Ball mittig
Gewicht leicht auf dem linken Fuß
Kein Forward Lean vom Schaft

Und dann sanft durch ziehen und die Bewegung zu Ende mache !
Nicht stoppen nach dem Treffen des Balles.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2020, 12:50 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: Fr 6. Jul 2018, 22:08
Beiträge: 43
die Distanz kannst du mit der Größe des Rückschwungs steuern (siehe Dave pelz Short Game Bible, sehr empfehlenswertes Buch), Hände auf 7 Uhr, 9 Uhr 10 Uhr, 'tote' Hände, sprich kein Druck oder Muskeln über die Handgelenke, nur locker laufen lassen.
Wichtig ist es dem Schlag zu Vertrauen, sonst steuerst und bremst vor dem Treffmoment. Üben auf der Range ist daher Pflicht, das du das Vertrauen findest.
Und habe Vertrauen zum Loft der Schläger. Viele Fehltreffer bei den kurzen Pitches resultieren aus dem, manchmal unbewussten, Versuch dem Ball nach oben zu helfen. Unter den Ball kommt man einfach nicht, da ist der Planet im Weg. Dann trifft man fett oder toppt oder..., und versucht beim nächsten mal noch mehr dem Ding in die Luft zu helfen, mit noch schlechterem Resultat.

Viel Erfolg

Eri


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2020, 17:40 
Offline
Nettosieger
Nettosieger

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:56
Beiträge: 199
Toddy hat geschrieben:
Üben üben üben.

Zuerst benötigst du eine gute bis perfekte Ballage.
Sauberes schlägerblatt
Ball mittig
Gewicht leicht auf dem linken Fuß
Kein Forward Lean vom Schaft

Und dann sanft durch ziehen und die Bewegung zu Ende mache !
Nicht stoppen nach dem Treffen des Balles.


Gewicht habe ich leicht links.
Was ich mach ist aber ein deutlicher Vorwarf Lena, weil ich sonst das Gefühl habe zu toppen.
Bei vollen Eisen ist der Schwunggedanke "Von oben auf den Ball".
Wahrscheinlich versuche ich das bei den kurzen auch.

Erife hat geschrieben:
die Distanz kannst du mit der Größe des Rückschwungs steuern (siehe Dave pelz Short Game Bible, sehr empfehlenswertes Buch), Hände auf 7 Uhr, 9 Uhr 10 Uhr, 'tote' Hände, sprich kein Druck oder Muskeln über die Handgelenke, nur locker laufen lassen.
Wichtig ist es dem Schlag zu Vertrauen, sonst steuerst und bremst vor dem Treffmoment. Üben auf der Range ist daher Pflicht, das du das Vertrauen findest.
Und habe Vertrauen zum Loft der Schläger. Viele Fehltreffer bei den kurzen Pitches resultieren aus dem, manchmal unbewussten, Versuch dem Ball nach oben zu helfen. Unter den Ball kommt man einfach nicht, da ist der Planet im Weg. Dann trifft man fett oder toppt oder..., und versucht beim nächsten mal noch mehr dem Ding in die Luft zu helfen, mit noch schlechterem Resultat.

Viel Erfolg

Eri


Wenn ich die Hände "tot" lassen und ganz locker dran gehe, dann bewegen sich meine Hände zum Aufschwung und der Schlägerkopf kommt erst verzögert hinter her. Einfach weil alles locker ist. Das funktioniert bei mir nicht.
Ich muss den Schläger relativ fest greifen. Den Gedanken "unter den Ball" habe ich nie.

Ich denke es wird tatsächlich auf "üben" rauslaufen. Das mache ich nämlich nie....
Der Rest funktioniert auch ganz ordentlich.
Ich spiele zu 80% mein Handicap, verschenke aber in jeder Runde 3-5 Schläge durch die kurzen Dinger.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2020, 07:59 
Offline
Nettosieger
Nettosieger

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:56
Beiträge: 199
Zitat:
Vorwarf Lena


Hahaha, gerade erst gesehen.
Mein EiPäd ist und bleibt blöde....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2020, 09:49 
Offline
Nettosieger
Nettosieger

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 01:22
Beiträge: 234
Häufig kannst Du diese Dinger mit dem 9er Eisen chippen. Wenn Du das ein wenig übst, dann ist es auf jeden Fall ein deutlich stressfreierer Schlag in einer Drucksituation.

Und wenn das mit dem 9er klappt, dann kannst Du es auch mit dem Pitching Wedge mit ein wenig mehr Ausholen und Dich so vielleicht zum Sand Wegde hocharbeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2020, 10:16 
Offline
Nettosieger
Nettosieger

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:56
Beiträge: 199
Das ist ja mein Problem.
Die Chips mit dem 9er oder PW funktionieren... sagen wir mal... akzeptabel.
Die laufen aber relativ weit aus.
Problematisch sind die, die nicht weit ausrollen sollen.
Ich hatte jetzt am WE wieder genau das Problem.
Par 3 180m, Abschlag nicht voll getroffen, Ball liegt 10m vor dem Grünanfang, Fahne vielleicht 5m vorne im Grün.
Ball lag auf einer perfekt gemähten Fläche und ich treffe mit dem SW fett, Ball geht gerade bis Grünanfang, 5m Putt übrig, Bogie.
Bei der CM habe ich auf einem kurzen Par 4 (310m) nur noch 50m zur Fahne gehabt. 2 mal gebenzt mit dem SW, Doppelbogie.
Einer ist mir am WE gelungen als ich einen 30m Schlag über einen Bunker brauchte, aber mit totaler Unsicherheit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2020, 11:14 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 06:57
Beiträge: 196
Gebenzte Schläge haben bei mir bei den Pitches meist die Ursache das ich den Körper zuviel rotiere.
Ich mache das mehr statisch aus den Schultern.
Die halben Pitches sind meine Stärke aufgrund das ich die bis zum Erbrechen auf der Pitching Areal bei uns geübt habe. Daher weiß ich recht genau wie weit ich mit welchem Schläger für welche Entfernung ausholen muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2020, 11:30 
Offline
Single Handicapper
Single Handicapper

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 19:09
Beiträge: 305
Zitat:
die Ursache das ich den Körper zuviel rotiere


Das ist für mich das Grundübel bei allen technischen Diskussionen hier rund um den Golfschwung. Wenn wir aus den Armen nach dem Ball schlagen, zieht der Schlägerkopf den Rest/Körper hinter sich her. Und nicht umgekehrt. Zumindest für uns Banausen, der Einsatz des Körpers als Auslöser des Schwungs ist für uns viel zu kompliziert. Die Kraft und die Beschleunigung kommen aus den Armen, hier bevorzugt dem eigentlichen Schlagarm, und nicht aus dem Körper. Optimal aus den Armen getroffen ist immer noch besser als am Ende Rückenschmerzen wegen zu viel Körpereinsatz :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 30m Schlag
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2020, 11:42 
Offline
Nettosieger
Nettosieger

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 07:56
Beiträge: 199
Das könnte tatsächlich die Ursache bei mir sein, weil ich bei vollen Schwüngen quasi alles aus der Körperrotation hole und die Arme nur hinterher ziehe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz