Golfforum.eu

Online Community für alle Golfsüchtigen
Aktuelle Zeit: Mo 10. Aug 2020, 10:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2018, 08:33 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: So 22. Jul 2018, 08:04
Beiträge: 54
Ich habe ja lange nichts mehr in Golfforen geschrieben, aber da ja hier nichts mehr passiert, melde ich mich doch mal zurück. Bevor ich demnächst einen neuen thread über "das release" eröffne, erlaube ich mir hier zwei Anmerkungen:

1.
Ich sehe das wie Tom, es wurden genug Videos von Clement gepostet, es ist ja immer das gleiche,
ich will damit diesen Faden nicht schlecht machen, es sind gute Gedanken gepostet, aber jetzt ist es IMO genug.

2.
Die Botschaft von SC ist ja nicht falsch, aber alles was er propagiert ist nicht seine Erfindung, wir wissen ja, im Golf war alles schon mal da:

Die Grasswhip wurde von "Wild" Bill Mehlhorn erfunden.
Wer sich dafür interessiert, bitte: golfwithmehlhorn.com

Mehlhorn was a fantastic shotmaker, a great teacher and to boot was the longest hitter of his day. Mr. Mehlhorn won more than 47 tournaments in his 10 year playing career and competed on the first Ryder Cup team in 1927. He was a gallery fovorite because of his uncanny accuracy.

Mehlhorn taught by associating the golf swing with other things we do in life that require movement of our arms and legs, like throwing a ball or hitting one, swinging an ax or a sledgehammer, beating a rug (hanging on a line) skipping a rock across the water, cutting grass with a grass whip, etc.


"The best I ever saw from tee to green was Bill Mehlhorn"
Ben Hogan, Golf Magazine January, 1975


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2018, 09:18 
Offline
Single Handicapper
Single Handicapper

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 08:54
Beiträge: 407
Wohnort: Südbaden
wolfi hat geschrieben:
Bevor ich demnächst einen neuen thread über "das release" eröffne,

Es ist gut, wenn hier mehr Leben herrscht. Da freue ich mich drauf.

Dennoch:
Zitat:
Ich sehe das wie Tom, es wurden genug Videos von Clement gepostet, es ist ja immer das gleiche,
ich will damit diesen Faden nicht schlecht machen, es sind gute Gedanken gepostet, aber jetzt ist es IMO genug.

IMO. Damit ist alles gesagt.

und:
Zitat:
Die Botschaft von SC ist ja nicht falsch, aber alles was er propagiert ist nicht seine Erfindung, wir wissen ja, im Golf war alles schon mal da:

Von Mehlhorn habe ich noch nie was gehört. Aber ich weiß ja auch nicht, wer das Rad erfunden hat :D
Ist das wirklich wichtig? Wenn mir mein Pro das erzählt, dann ist mir die Wirksamkeit des Werkzeuges wichtig und sonst nichts.

Es ist in diesem Faden schon viel geschrieben worden, aber solange für mich immer mal wieder etwas Interessantes auftaucht, hat er doch seine Berechtigung. IMO.

Oswald


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2018, 14:26 


Wenn schon die Möglichkeit besteht kann man ruhig Themen und Personen mit Bildmaterial unterlegen.

Jeden einzelnen Golffurtz von Clement und anderen dabei zu veröffentlichen braucht es dazu nicht.
Das Clement wie auch viel andere Protagonisten aus dem Fundus alter Meister und Golfpioniere schöpfen ist dennoch nicht verwerflich. Da ist jeder sein eigener Meister in dieser Rotation.Finde es nur komisch , weil vieles nachvollziehbar, es dann als eigene aufgehübschte Meisterschaft verkauft wird.
Spannend für mich immer die Geschichten der alten Spieler über sich selber, wie sie ein Optimum an Bewegung und Technik gesucht haben um Square durch den Ball zukommen.

Wolfi bevor du über ein oder dein Release diskutieren willst , mache dir es nicht so schwer und schau mal in das Thema richtig rein. Denn auch hier hat jeder zum Standard seine Eigene Beweglichkeit und Komfortzone.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2018, 13:49 
Offline
Platzreife
Platzreife

Registriert: Sa 30. Jun 2018, 07:40
Beiträge: 3
Hallo Wolfi,

ja, du hast recht, Clement hat das, was er propagiert nicht selbst erfunden. Ich glaube aber auch, dass er das nicht behauptet.

Er erwähnt ja selbst immer wieder Spieler, wie z.B. Hogan, Niclas, Bobby Jones usw. bezieht sich also ganz bewusst auf die Vergangenheit.

Für mich fasst er die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte gut zusammen und zieht daraus eine für mich logisch klingende Konsequenz. Das ganze packt er dann in ein optisch ansprechendes Format und verknüpft z.B. die Grass-Whip mit dem externen Zielfokus. Solche Coaches gibt es meiner Meinung nach nicht viele im Netz, die diese Verknüpfung herstellen würden.

Ja, es wiederholt sich bei SC. Aber was soll er auch Neues dazu erfinden, was es nicht schon gäbe? Ich für meinen Teil freue mich immer auf neue Videos von ihm - trotz der Wiederholungen.

Viele Grüße
thowo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2018, 15:57 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: So 22. Jul 2018, 08:04
Beiträge: 54
Das ist schon in Ordnung, thowo.
Die Frage für mich ist irgendwann nur, bringt mich das nächste Video von SC in der Entwicklung
meines Golfspiels weiter? Aber das muss jeder für sich selbst beantworten.

LG Wolfi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2018, 10:06 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:14
Beiträge: 21
Hallo Alpi,

ist es eine gute Idee (oder nicht), sich parallel durch...

- Chris Riddoch - für Mindset, Bilder etc.
- Shawn Clement - mehr für die technischen Details

... zu arbeiten?

Gruss
f_t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 12:37 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:02
Beiträge: 28
Wohnort: Mühlheim am Main



Cameron Champ, macht vieles, was a Shawn seit Jahrzehnten predigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: Mi 6. Feb 2019, 18:14 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:02
Beiträge: 28
Wohnort: Mühlheim am Main


Shawn predigt das schon seit Ewigkeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: Mi 6. Feb 2019, 20:02 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: So 22. Jul 2018, 08:04
Beiträge: 54
X-Factor ist doch eh nur was für Profis, der gemeine Hacker ist nicht fit genug um auch nur in die Nähe von
130 Miles per Hour zu kommen.
Gut, für die Elite ist X-Factor sicherlich mit Vorsicht zu genießen, da haben Shawn und auch andere sicherlich recht.
Wir Hacker sollten einfach die Hacke des vorderen Fußes im Rückschwung anheben
(wie das ja die Profis früher fast alle gemacht haben), und alles ist gut :)

_________________
let go and play the game


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Golf is easier, than you think
BeitragVerfasst: Mi 6. Feb 2019, 21:40 
Offline
Mid Handicapper
Mid Handicapper

Registriert: Fr 29. Jun 2018, 16:02
Beiträge: 28
Wohnort: Mühlheim am Main
Das X Faktor falsch interpretiert wurde ist doch längst bekannt, wird auch vom ‚Erfinder‘ selbst ausgesagt. Ich persönlich glaube, das die Feder über den Rückschwung zu spannen, keinerlei Vorteil bringt. Warum soll man eigentlich nicht anatomisch vorteilhaft die Hüfte mit drehen lassen? Warum dieses Verwringen? Schaut man sich die Schwünge von 90% der Hall of Famer, oder Bubba Watson, oder Cameron Champ an, kann man offensichtlich mit wenig Winkelunterschied (Verdrehung) zwischen Hüfte und Schulter, ganz hervorragende Längen erzielen, dies auch kontrolliert wiederholen. Der Mythos, weniger Freiheitsgrade ergibt höhere Wiederholgenauigkeit, wird u.a. von Adam Young gut wiederlegt.
Das aktuelle Video von Shawn Clement in seinem Premium Channel zeigt seinen Schwung in kompletter 3 D Auflösung, mit dieser Messtechnik, die auch aperfectswing in Nienburg anwendet. Seine Hüfte dreht über 60 Grad, die Schultern nur 35 Grad weiter. Er erreicht als 53 jähriger enorme Weiten, mit einer Bewegung, die nach Null Anstrengung aussieht. Das sind Bewegungen, die viele normal bewegliche Golfer problemlos auch machen können. Ich bin mit 56 Jahren immer noch über 110mph, und das völlig öhne Rückenprobleme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz