Wieviel Range Bälle schlagt ihr?

  • Du mußt priorisieren und dich fokussieren, sonst wird das nichts

    Nee, muss ich nicht.

    Ich muss stoffwechseln und sterben, mehr muss ich nicht.

    Und Steuern zahlen vielleicht noch...

    :winking_face:

    Er kauft doch schon alles, was auf dem Markt ist. Was soll er denn noch machen?

    Zu meiner Verteidigung kann ich vielleicht anbringen, dass ich letzte Woche auch das Sonderangebot 1.000 Rangebälle auf meinem Platz gekauft habe?!
    Zählt das als strafmindernd?
    :confused_face:

  • das Sonderangebot 1.000 Rangebälle auf meinem Platz gekauft

    was willst Du denn mit so vielen Rangebällen? Auf dem Platz sind die doch sicherlich verboten...:rolling_on_the_floor_laughing:?

    Aber wahrscheinlich meintest Du, dass Du diese 1000 "gemietet" hast, um sie mit jeweils einem (hoffentlich nur einem) Schlag zurück au die Range zu befördern? Viel Spaß dabei! :smiling_face_with_smiling_eyes:

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Manche Beiträge kann man doch nur so interpretieren, dass jede Minute zuviel auf dem Clubgelände als verlorene Zeit angeshen wird.

    Ich habe keine Ahnung, woher Du diese Erkenntnis nimmst.

    Wenn ich mal von mir ausgehe, bin ich nicht bereit jährlich ca. 2500 Euronen in verlorene Zeit zu investieren, da kann ich besseres mit dem Geld anfangen.

  • sehr guter Preis, ich zahle um die 20c

    Normalerweise kosten für Mitglieder die ersten 26 Bälle je rd. 8 Cent, die zweiten 26 je rd. 5,8 Cent, alle 26 danach je rd. 7 Cent.

    Für Nichtmitglieder gibt es keine Staffelung, die kosten immer 7,5 Cent/Ball, man muss aber mindestens 52 ziehen (also 3,95 €/Eimer, bei Mitgliedern sind es 3,50 €/Eimer).

    Bin sehr zufrieden.

  • Zu meiner Verteidigung kann ich vielleicht anbringen, dass ich letzte Woche auch das Sonderangebot 1.000 Rangebälle auf meinem Platz gekauft habe?!
    Zählt das als strafmindernd?
    :confused_face:

    Ich bin noch schlimmer, ich habe 5.000 Rangebälle für 150€ gebucht - das hält bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag :grinning_squinting_face:

  • In Großbeeren war ich ewig nicht mehr... Und nur auf die DR dort zu fahren, lohnt aus Xberg nicht.

    Verständlich.
    Aber wohin fahrt Ihr denn aus Crossmountain, welche Anlage ist da näher?
    :thinking_face:
    Ansonsten mag ich persönlich Großbeeren sehr, aber ich verstehe jeden Golfer, der den Platz eher weniger attraktiv findet.
    Sind ja nur 9 Löcher, und die sind auch nicht besonders abwechslungsreich oder glänzen durch tolle landschaftliche Ausblicke...

  • Nee, muss ich nicht.

    Ich muss stoffwechseln und sterben, mehr muss ich nicht.

    Und Steuern zahlen vielleicht noch...

    :winking_face:

    Zu meiner Verteidigung kann ich vielleicht anbringen, dass ich letzte Woche auch das Sonderangebot 1.000 Rangebälle auf meinem Platz gekauft habe?!
    Zählt das als strafmindernd?
    :confused_face:

    Zu A: Sehr gut.

    Ich habe mal zu einem früheren Geschäftsführer von mir gesagt, als er meinte mich maßregeln zu müssen was ich alles "müsste".

    "Ich muss gar nichts. Ich muss noch nicht einmal atmen. Das einzige was ich muss, ist sterben." - Der hat blöd geguckt. :face_with_open_mouth:

    (Allerdings war ich auch in der Position das so sagen zu können.)


    Zu B: Ich kaufe/miete/leihe mir immer 1800 Rangebälle auf einmal.

    Bei uns im Club kosten 24 Rangebälle 2.-€ für Mitglieder (Gäste 2,50) und beim Aufladen der Karte gibt's Mengenrabatt.

    Wer 100.-€ zahlt bekommt 150.-€ auf der Karte gutgeschrieben. Finde ich prima, macht 5,6c pro Rangeball.

    In einer Saison verballere ich ca. 1,5 bis 2 volle Karten. Macht durchschnittlich zwischen 50 und 70 Bälle pro Woche, ist also nicht viel (für mich).


    Die Preise für Rangebälle sind jedoch stark unterschiedlich, auf vielen Anlagen kommt für Leute die trainieren wollen auch noch eine extra Range-Gebühr dazu.

    Finde ich nicht besonders "Gästefreundlich". Im Regelfall meide ich Anlagen die zusätzliches Rangefee aufrufen. Bei Greenfeespielern jedoch oft inkludiert.

    Die Regelung über die Ballpreise für Mitglieder und Nichtmitglieder sollte so etwas nicht nötig machen.


    In Portugal zahlten wir 6.-€ für 42 Rangebälle, das fand ich schon ausgesprochen teuer.

    In einem recht ruhigem Club hier in der Nähe sind die Rangebälle im Mitgliedsbeitrag enthalten, werden aber mit 45.-€ einzeln in der Jahresrechnung aufgeführt.

    Dafür können die Mitglieder 1 Jahr lang soviele Bälle schlagen wie sie möchten. Greenfeespieler zahlen auch nix. Top-Regelung. :thumbs_up:

    Ein anderer Club in der Nähe möchte für 36 Bälle 5.-€ von seinen Gästen haben, 13,9c pro Ball sind für trainingsfleißige Spieler abschreckend. :thumbs_down:

    The Eagle has landed..... :man_golfing:

  • Verständlich.
    Aber wohin fahrt Ihr denn aus Crossmountain, welche Anlage ist da näher?
    :thinking_face:

    Naja, zum Üben im Winter in die Indoor Tempelhof. Und zum Spielen im Sommer überall hin, am Wochenende in die zweite Heimat Waren (also Fleesensee).

    Großbeeren hab ich in Platzreife Erinnerung, EWIG her...

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Naja, zum Üben im Winter in die Indoor Tempelhof.

    Ah, cool. Das habe ich auch mal zum Ausprobieren auf der Liste. Da in der Ecke habe ich 12 Jahre lang gewohnt.

    Ich habe mal eine Stunde im Golf Performance Institut in der Lise-Meitner-Straße geschenkt bekommen, das war auch nice.

    Aber solange das Wetter so ist, dass ich auf der Range unter dem Dach abschlagen kann, bleibe ich draußen.

  • Sind 120 Runden mit 18 Loch. Das geht ganz sicher mit schlafen, mach ich jedes Jahr..... Und da sind die Bälle zum einschlagen noch nicht mitgerechnet. :smiling_face_with_sunglasses:


    Auf der Range sind 80 oder 100 Bälle schnell Mal durch wenn man an etwas technischen arbeitet.


    Eri

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!