Feedback Mallorca 2024

  • Das Beste vorne weg - 11 Tage klasse Wetter im April, manchmal etwas mehr Wind, aber warm, nicht ausgebucht, an einigen Tagen im 2er Flight.

    Das Schlechte - ein zum Teil deutlich schlechterer Pflegezustand, insbesondere ( wir waren an der Ostküste) ValDor ( fast schon Frechheit) und leider auch Capdepera. Lobend Pula und SonServera, aber auch erstaunlicherweise Majoris - Alcudia über jeden Zweifel erhaben( naja bei dem Tarif das Mindeste).

    Die Greenfee´s (ausser Majoris) alle jeseits - z..T. deutlich - der €100, in der Spitze €168 in Alcanada trotz Hotelermäßigung. Alles in allem 9x zu Zweit knapp über T€2 verballert.

    Mach ich so nochmal - nein, das hat jetzt Dimensionen erreicht wo raus bin. Die Frage ist was mach ich....zunächst mal spiel ich künftig im April zu Hause - lieber warm angezogen oder bei Regen gar nicht wie nochmal auf Mallorca zu spielen. Dafür aber weiterhin Golfreisen den Winter über in warme Regionen ( hab die Türkei schon 2023/24 rausgenommen) mit weniger Greenfee dafür mehr Sonne und Pool


    Freu mich auf eure Kommentare aber auch auf Eure Planungen für den nächsten Winter

  • Golfen im Winter auf tollen Plätzen, mit sensationellem Essen und einzigartiger Flora und Fauna - für faire (Golfplätze) bis peinlich günstige (Essen und Trinken) Preise = Südafrika

    Abstinenz führt auch nicht zur Unsterblichkeit

  • Erst am Letzten Wochenende war diese Diskussion bei uns im Club, die Spieler sind alle zurück aus ihren Ferien, oder auch Zweitwohnsitz. Tessin, Mallorca, Südafrika, Asien, Spanien Festland, Kanaren, Portugal…. Alles dabei.

    Die Region Murcia in Spanien und die Kanaren waren hoch im Kurs, Malle gar nicht mehr, Türkei geht sowieso gar nicht, Portugal wird immer teurer, Südafrika macht alles richtig, wenn es doch nur nicht so weit wäre. Thailand, Malaysia und Vietnam sind in Asien die Ziele, die beliebt sind, wenn es um längere Reisen geht. Das waren so die Kommentare.
    Ich als Türkei Reisender habe mich raus gehalten, die verbale Prügel habe ich oft genug eingesteckt. Aber auch Belek hat die Preise recht deutlich angezogen, da sind seit 2011 die Preise auch massiv gestiegen, die Leistungen aber gleich geblieben. Ich bin bisher immer mit so einem 1 Woche pauschal Hotel + 6x Greenfee unterwegs gewesen, was ich nächsten Winter mache, weiss ich noch nicht.

  • Wir sind dieses Jahr (Ende März) nach Portugal nach Praia del Rey statt nach Mallorca geflogen.

    Preis Leistung war dort auf jeden Fall mehr als in Ordnung, wenn man in einen der Partnerhotels spielt.

    Mallorca finde ich preislich in der Golf Hauptsaison mittlerweile komplett unatrakktiv. Ich habe kein Problem für einen Spitzenplatz wie Alcanada mal 150 € zu bezahlen, das macht man ja auch nicht jeden 5 mal dann.

    Aber für die "normalen" Clubs über 100 € zu bezahlen, da finde ich die Relation einfach nicht ok.

  • Golfen im Winter auf tollen Plätzen, mit sensationellem Essen und einzigartiger Flora und Fauna - für faire (Golfplätze) bis peinlich günstige (Essen und Trinken) Preise = Südafrika

    Hör auf, immer wieder Südafrika ins Spiel zu bringen.

    Alles voller Giftschlangen und Giftspinnen. Und sehr viele nichtweiße Menschen. Es ist ganz schlimm. Und man fliegt so lange. Ganz schlecht für die Öko Bilanz. Und dann gilt die Flugroute über den afrikanischen Kontinent, als eine der gefährlichsten. Streicht Südafrika aus dem Gedächtnis.

  • Hör auf, immer wieder Südafrika ins Spiel zu bringen.

    Alles voller Giftschlangen und Giftspinnen. Und sehr viele nichtweiße Menschen. Es ist ganz schlimm. Und man fliegt so lange. Ganz schlecht für die Öko Bilanz. Und dann gilt die Flugroute über den afrikanischen Kontinent, als eine der gefährlichsten. Streicht Südafrika aus dem Gedächtnis.

    Bei Schlangen und Spinnen gebe ich dir recht; alles andere sehr seltsamer Humor:fearful_face:

    Drive long and putt straight, have fun :exclamation_mark:

  • Streuner Belek von einen Freund und treuen Belek Fan für nächsten Winter gestrichen - laut seiner Aussage mittleres 5* mit unlimited Golf EZ + Flug mit Golfgepäck im Dez um die €1500....angeblich +€500 in den letzten 3 Jahre

    Kann ich so gut bestätigen. Ich habe für meine privaten Belek Golf Ferien eigentlich jedes Jahr etwa gleich viel Geld in die Hand genommen. Immer Hotel und 6x Golf Greenfee, in den ersten Jahren war ich da immer im Maxx Royal, ein tolles Hotel. Dann wurde es dort immer teurer und ich habe mal das Regnum probiert, auch ein tolles Hotel. Dann fiel auch das Regnum aus meinem Budget und ich bin ins Gloria Serenity. Danach ins Cornelia Diamond und dann kam das neu eröffnete Cullinan und zum Schluss das Voyage.
    Wenn ich jetzt Regnum oder Maxx anstatt Voyage genommen hätte, für den letzten Aufenthalt wären das weit über 1000€ mehr gewesen. Man bekommt zwar auch viel geboten, aber für 6 x Golfen brauche ich nicht übertriebenen Luxus. Eine Woche Golf in Vietnam ist günstiger als eine Woche Golf in der Türkei, verrückte Zeit.

  • Hatte an anderer Stelle schon einmal erwähnt, dass wir zum „Überwintern“ erstmals Ägypten entdeckt haben.

    Waren zwischen Dezember und April diesmal für je 10 Tage 3x dort.

    Jeweils Steigenberger El Gouna.

    Natürlich gibt es in anderen Destinationen bessere Golfplätze.

    Aber unter Berücksichtigung des Wetters, man genießt das üppige Frühstück immer draußen, der Qualität des Hotels (echter europäischer 5* Standard), der überragenden Qualität des gesamten Personals ( schon einmal erlebt, dass ein Hotelmitarbeiter ohne ein Trinkgeld zu erwarten einem professionell die (Sonnen-) Brillen putzt?).

    Bis hin dazu, dass man für 75(!) Cent ca. 80 Restaurants mit einem Tuc Tuc erreichen kann. Man findet dort alles. Und die sehr oft hohe Qualität des Essens hat, wenn man sich ein wenig auskennt, besonderen Stellenwert. Alles an internationaler Küche ist da. Ob u.a. arabisch (z.B. geniales Kamelsteak auf heißem Stein), über italienischer, afrikanischer, schweizer, thailänder, japanischer Küche alles was das Herz begehrt. Und zu sehr, sehr annehmbaren Preisen. Mehr als 50 Euro haben wir für ein Abendessen für zwei Personen inkl. Wein und Espressi dort noch nicht bezahlt.

    Einmal abgesehen davon, dass die Bedienung im Restaurant des Golfplatzes vor der Runde freundlich winkend anbietet, die mitgebrachten Wasserflaschen gegen gekühlte zu tauschen.

    Es gibt so viele schöne Details die wir gar nicht aufzählen können.

    Ein leckerer Cocktail nach der Runde und nach dem Lunch im La Playa in Lauchmöbeln mit den Füßen im Sand und danach den Sonnenuntergang auf den Liegen der Zimmerterrasse genießen.

    Für uns Winterurlaub in akzeptabler Entfernung pur.

    Da gehen die Kanaren im Vergleich gar nicht.

  • Quote

    Freu mich auf eure Kommentare aber auch auf Eure Planungen für den nächsten Winter

    rescuedriver


    Was hat Ägypten mit Mallorca. Zu tun ?

    Das hatten wir schon mal ..

    Und dann auch noch fett gedruckt ..😏

    Nun ja, Mallorca hat natürlich mit Ägypten nichts zu tun.

    Aber danach wurde ja auch nicht explizit gefragt. Sofern man denn lesen kann.

    Und obwohl ich DIr obwohl ungefragt meine vielfältigen Eindrücke aus SA schildern könnte werde ich das besser lassen.

    Ansonsten bestünde ja die Gefahr, die Taste für fettgedruckte Schrift gedrückt zu haben.:rolling_on_the_floor_laughing:

  • Aber danach wurde ja auch nicht explizit gefragt. Sofern man denn lesen kann.

    Hmm, die Überschrift ist Mallorca und im Text die Planungen für Winter 2024, für mich bezogen auf Mallorca.


    Aber egal, müllt alles voll, auf das ein Durcheinander entsteht

    So Long

    Toddy

    If it doesn't go right, try left.

  • Toddy

    Das hier steht im Eingangspost:

    Quote

    Freu mich auf eure Kommentare aber auch auf Eure Planungen für den nächsten Winter

    Das interpretiere ich so, dass auch Planungen außerhalb Mallorcas gefragt sind.

    Abstinenz führt auch nicht zur Unsterblichkeit

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!