Auswertung Turnierergebnisse - Ich verstehe es nicht!

  • Ich habe am Mittwoch an einem Turnier der Samsonite Golf Club Tour teilgenommen. Die Spielform laut Ausschreibung war

    "Einzel - HCP bis 18,4 Zählspiel - HCP 18.5 bis 54 Stableford"

    Die Wertung und Preise gemäß Ausschreibung waren wie folgt beschrieben:

    "Bruttowertung: Brutto Damen/Brutto Herren

    Nettowertung: 3 Klassen A/B/C

    Bei gleichen Ergebnissen wird die Wertung durch Stechen entschieden."

    Folgende Ergebnisse wurden gespielt (Auszug). Die Auswertung ist so der Clubhomepage unter PC Caddie, Turnierergebnisse entnommen worden. Die Daten wurden von mir übernommen und anonymisiert.

    Ergebnis Brutto-Wertung.PNG

    Kann mir jemand erklären, wie die Reihenfolg zustande gekommen ist? Ich verstehe insbesondere nicht, wie z. B. der Drittplatzierte oder die an 8 bis 10 platzierten in diese Wertung passen. Alle haben weniger Bruttopunkte als schlechter platzierte und auch mehr Schläge im GBE. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass in der Bruttowertung die tatsächliche Schlagzahl und nicht auch das WHI mit in die Wertung einfließt. Demnach hätte m. E. der Dritte erst auf Platz 6 platziert sein dürfen und die Plätze 11 und 12 hätten auch weiter vorne platziert sein müssen. Wo ist hier mein Denkfehler?

    Leider lagen mir die Ergebnisse am Mittwoch noch nicht vor, so dass ich im Club hätte nachfragen können. Ich will hier auch nicht nachträglich an der Wertung etwas bemängeln, weil sich für mich persönlich sowieso nichts ändern würde und ich auch nicht glaube, dass hier etwas falsch gelaufen ist. Ich würde es nur gerne verstehen.

    Danke für Eure Hilfe im Voraus.

  • Es ist ein PAR 72 Platz. Ob der an 3 gesetzte von Blau abgeschlagen hat weiß ichttatsächlich nicht. Könnte aber aufgrund seines Alters so sein.

    Kurze Aktualisierung:

    Weder auf Golf.de noch auf der Clubseite/PCC sind im Moment die Brutto-Ergebnisse zu sehen. Aufgeführt sind im Moment nur die Netto-Wertung 24,5 bis 54. Alle anderen Ergebnisse fehlen. Vielleicht ist ja doch etwas falsch gelaufen .

  • ja, das sieht tatsächlich schräg aus, vor allem für PL (=Platz, nehme ich an) 3, 8 bis 10 und 13 bis 15 ergibt die Tabelle keinen Sinn.

    Die anderen Ergebnisse scheinen ja zu stimmen (zumindest ergeben sie einen Sinn).

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Was ist hier denn schwierig?

    Du hast völlig richtig die Brutto und die Netto Punkte in der letzten Spalte aufgeschrieben. Die Benennung in Stableford brutto ist falsch denn Brutto kennt man im Stableford so nicht. Die Auswertung der Ergebnisse und damit das Ergebnis in der Bruttowertung siehst du also in der letzten Spalte erste Ziffer. Für Spieler bis HCP 18,4 wurden ihre Schläge in Bruttopunkte umgerechnet.

    Drive long and putt straight, have fun :exclamation_mark:

  • nur Platz 11 und 12 passen da nicht richtig , die müssten weiter nach vorne rutschen.

    Da nicht zu erkennen ist wer Männlein und Weiblein sind , aber anhand der WHI und Spielvorgaben haben Alle Teilnehmer vom gleichem Abschlag gespielt.

    Ansonsten sieht das schlüssig aus, es ist nach Anzahl der Bruttopunkten gewertet worden.

  • Brutto kennt man im Stableford so nicht.

    Ich hab bisher nur Stableford gespielt und es wurde immer auch ein Bruttoergebnis (und ein Bruttosieger) ausgegeben.
    Gewertet wurde immer: Par des Lochs = 2 Bruttopunkte (Bogey damit 1 Bruttopunkt - Birdie 3 ...)

    Für mich sieht das eher so aus, daß die Bruttospalte je nach Handicap Zahlen enthält, die unterschiedlich entstanden sind (einmal gespielt bei den niedrigeren und errechnet bei den höheren Handicaps).

  • Du hast völlig richtig die Brutto und die Netto Punkte in der letzten Spalte aufgeschrieben. Die Benennung in Stableford brutto ist falsch denn Brutto kennt man im Stableford so nicht. Die Auswertung der Ergebnisse und damit das Ergebnis in der Bruttowertung siehst du also in der letzten Spalte erste Ziffer. Für Spieler bis HCP 18,4 wurden ihre Schläge in Bruttopunkte umgerechnet.

    Wie gesagt, die Ergebnisse der letzten Spalte wurden von mir übernommen. Gleiches gilt für die Bezeichnung Stableford Brutto. Dachte bisher tatsächlich, dass auch in der Stableford-Berechnung eine Unterscheidung zwischen Netto- und Bruttopunkten, so wie es Miel beschreibt, stattfindet.

    Was bei mir für Verwirrung sorgt ist folgendes:

    Der Drittplatzierte hat eine "echte" 90 gespielt, sprich Zählspiel ohne Streicher. Man hätte also in der Spalte Brutto statt der 20 Bruttopunkte auch die 90 Schläge aufführen können.

    Gleiches gilt für den an Nr. 9 gesetzten. Er hat ein 98 gespielt, daraus folgte GBE 96. Trotzdem werden in der Spalte Brutto 16 Punkte vermerkt.

    Der an 10 platzierte hatte einen Streicher, kann also kein Zählspielergebnis haben und liegt trotzdem vor den an 11 und 12 platzierten, die aufgrund ihres WHI Zählspiel spielen mussten und zusätzlich auch mehr Bruttopunkte erzielt haben.

    M. E. dürfte die Brutto-Wertung entweder nur ein echtes Zählspiel sein, also jeder Schlag zählt, bis zum bitteren Ende, Streicher gibt es nicht. Oder es gibt eine Brutto-Wertung alter Art, so wie sie Miel beschrieben hat. Dann zählen Punkte und nicht Schläge. Beides in einer Wertung zu vermischen kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich hatte gestern die Gelegenheit im Club nachzufragen, warum mittlerweile nur die Nettowertung der WHI-Klasse 24,5 bis 54 sowohl in PCC als auch auf Golf.de angezeigt werden. Angeblich wurde die Brutto-Wertung entweder von PCC oder Golf.de im Nachgang nicht mehr freigegeben. Bei Golf.de gibt es jetzt einen Eintrag "Weitere Teilnehmer". Hier sind alle Turnierteilnehmer (m/w) aufgelistet. Die Wertung erfolgte hier durchgehend nach Bruttopunkten. Hierdurch ist z. B. der an in der o. a. Tabelle auf 12 gewertete auf den geteilten 4. Platz aufgerutscht, während z. B. der zuvor auf Platz 7 gewertete auf den 10 Platz abgerutscht ist.

    Mir persönlich kann das alles letztendlich egal sein. Ärgerlich ist es für Diejenigen, die sich innerhalb dieser Turnierserie für ein Landesfinale qualifizieren könnten, aber aufgrund einer fehlerhaften Auswertung nicht richtig gewertet werden.

    Mehr Durcheinander geht nicht. Vielleicht wäre mein Eröffnungsbeitragt besser unter "Der DGV möchte digitalisieren" aufgehoben gewesen.

  • ...

    Was bei mir für Verwirrung sorgt ist folgendes:

    Der Drittplatzierte hat eine "echte" 90 gespielt, sprich Zählspiel ohne Streicher. Man hätte also in der Spalte Brutto statt der 20 Bruttopunkte auch die 90 Schläge aufführen können.

    Gleiches gilt für den an Nr. 9 gesetzten. Er hat ein 98 gespielt, daraus folgte GBE 96. Trotzdem werden in der Spalte Brutto 16 Punkte vermerkt.

    ...

    Also zunächst einmal ist wichtig, was in der Ausschreibung steht (mit / ohne CR-Ausgleich, Art des Stechens...). Dann ist die Umrechnung von "Schläge" in "Punkte" auf Basis des Ergebnis leider nicht möglich.

    Beispiel: Der Spieler mit der 98 Brutto kann 34 Bruttopunkte gespielt haben: 17x Par und 1x "26 über par". Das lässt sich nur mit der Scorekarte auswerten.

    Mal vorausgesetzt, die von dir ermittelten Bruttopunkte (nach CR-Ausgleich) sind korrekt, dann hätten die Positionen 11 und 12 an 8 und 7 platziert werden müssen (7 im stechen zu prüfen)

    ...

    Mehr Durcheinander geht nicht. Vielleicht wäre mein Eröffnungsbeitragt besser unter "Der DGV möchte digitalisieren" aufgehoben gewesen.

    Für diese Turnierauswertung kann der DGV ausnahmsweise mal nichts. Das liegt in der Veratwortung der zuständigen Spielleitung und desjenigen, der das Wettspiel in der Clubverwaltungssoftware anlegt.

    Schade ist eigentlich (und da kann der DGV dann doch wieder was dafür), das wir 5 Jahr nach Einführung das WHI immer noch das unsägliche Stablefort zelebrieren. Ich hatte die stille Hoffnung dass sich das mit "Maximum Score" erledigt hätte - wurde aber leider nicht propagiert. Dann gäbe es diesen Punkte-WirrWar nicht mehr

    Viele Grüsse

    HN1

  • Schade ist eigentlich (und da kann der DGV dann doch wieder was dafür), das wir 5 Jahr nach Einführung das WHI immer noch das unsägliche Stablefort zelebrieren. Ich hatte die stille Hoffnung dass sich das mit "Maximum Score" erledigt hätte - wurde aber leider nicht propagiert. Dann gäbe es diesen Punkte-WirrWar nicht mehr

    Das liegt in erster Linie an den Clubs und nicht am DGV. Die meisten Clubturniere werden doch mit Stableford ausgeschrieben

  • Ja, das ist schon richtig.

    Aber im Rahmen der Umstellung/Einführung durch den DGV wurde eben gerade nicht auf "Schläge ist das Grundprinzip des Spiels..." hingewiesen und Maximum Score beworben. Stattdessen hat man in Deutschland extra ein Unterkapitel für die Anwendung in Stableford-Turnieren eingefügt.... ein Schelm wer böses dabei denkt

    Viele Grüsse

    HN1

  • Der Drittplatzierte hat eine "echte" 90 gespielt, sprich Zählspiel ohne Streicher. Man hätte also in der Spalte Brutto statt der 20 Bruttopunkte auch die 90 Schläge aufführen können.

    hätte man nicht, da lt. deiner Aussage nur bis 18,4 Zählspiel war , sind alle höheren Handicaps nach Stableford gerechnet worden . Für deine Brutto Herren Auswertung mußte man dann aber, da diese Wertung sich ja über alle Wertungsklassen hinweg erstreckt, die Zählspielergebnisse in Bruttopunkte umwandeln. Das ist einfacher als wenn man händisch die Schlagzahlen einträgt bei denjenigen, die nicht Zählspiel hatten.

    Drive long and putt straight, have fun :exclamation_mark:

  • Die einzige Erklärung, die ich habe, ist daß man das so gerechnet hat, daß für die Bruttowertung (Spalte 4) für die Stablefordspieler einfach die Differenz 36 - Bruttoergebnis + Par 72 bewertet wurde.

    Spieler 3: 36 - 20 + 72 = 88 Schläge.

    Spieler 10: 36 - 16 + 72 = 92 Schläge.

    Spieler 11 und 12: 92 bzw. 93 Schläge im echten Zählspiel.

    Wenn beispielsweise Spieler 12 mit 21 über Par im Zählspiel noch 20 Bruttopunkte bekommt, bedeutet das, er hat sich wohl auf ein oder zwei Bahnen seinen Score massiv versaut. Die Stablefordspieler haben eine solche Bahn einfach gestrichen.

    Dass diese Berechnungsweise mathematisch absoluter Unsinn ist, um eine Reihenfolge der Ergebnisse unterschiedlicher Spielformen abzubilden, ist natürlich völlig klar.

    Durchschnittlich alle 11 Minuten verfehlt ein Golfer das Grün. Kein Problem für mich, ich parchippe jetzt.

  • Parchip

    Du triffst den Nagel auf den Kopf. Spieler 12 bin ich und habe an zwei PAR 4-Löchern eine 8 und eine 9 gespielt (dem Socket sei Dank:woozy_face:).

    Ich denke mittlerweile auch, dass hier vom Veranstalter irgend etwas nicht bis zu Ende gedacht wurde. Durch die Vermischung von Zählspiel und Stableford ist hier wohl einiges durcheinander geraten. Auf der Golf.de-Seite wurde dann ja auch eine reine Punktewertung für das Bruttoergebnis ausgegeben.

  • Und auf kölngolf biste trotz deines Hcpi gar nicht in der Bruttowertung aufgeführt.

    Da hat der Club sich keinen Gefallen getan, entgegen der Samsonite- Ausschreibung für 0-18,4 Zählspiel anzusetzen. Ich würde beim Club schon insistieren, in der Jahreswertung deine 20 Brutto aufzunehmen.

    Drive long and putt straight, have fun :exclamation_mark:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!