• Genau, das Problem war die Bekanntgabe in den Medien.
    Kurz nach der Wahl sah Trump eigentlich wie der sichere Sieger aus. Er lag in fast allen Swing-States vorne weil es keine Hochrechnungen der Briefwahlstimmen gab.
    Wie dann Michigan und Wisconsin zu Gunsten von Biden gekippt sind, war es vorbei.
    Es bleibt aber die Tatsache das viele zusätzliche Staaten (Arizona, Nevada, PA, Georgia) äußerst knapp waren.

  • Das liegt aber auch nur daran , das die States total uneinheitliche Regelung haben wie ausgezählt werden muss.


    So waren in verschiedenen States es nicht erlaubt vor dem Wahltag die Briefwahlstimmen nicht auszuzählen und in anderen wie zb in Florida es erlaubt war. Daher gab es in manchen Staten halt diesen Flip wie zb Michigan und Pennsylvania.


    Und die States sind immer noch Knapp


    PA ist mittlerweile auf knapp 50k Vorsprung angestiegen.
    GA 14k pro Biden
    AZ 13k pro Biden, hier könnte es wohl noch einen Flip zu Trump geben.
    NV 37k pro Biden.

  • Es ist eindeutig bei den Wahlmännern.


    Bei den legalen Stimmen haben beide mehr Stimmen erzielt , als anderen Präsidenten jemals erhalten haben.


    Und nach wie vor haben ca 49% der Wähler Trump gewählt.

    So Long

    Toddy


    If it doesn't go right, try left.

  • naja, ob 49% tatsächlich den Mann gewählt haben oder vielmehr die Republikanische Partei (und Trump als Übel eben mit) weiß ich nicht, schätze aber, dass viele Trump nicht mögen, die Demokraten (und Biden) aber noch weniger...


    Auf jeden Fall ist es erschreckend wie gespalten das Land tatsächlich ist, und ich frage mich, ob es so etwas bei uns auch geben könnte. Oder ob wir hier auf Grund des "anderen" Wahlsystems (also mehr als nur 2 Parteien) dagegen eher geschützt sind...

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Quote from Toddy

    Es ist eindeutig bei den Wahlmännern.


    Bei den legalen Stimmen haben beide mehr Stimmen erzielt , als anderen Präsidenten jemals erhalten haben.


    Und nach wie vor haben ca 49% der Wähler Trump gewählt.



    Das ist nicht ganz korrekt


    47% haben Trump gewählt, Stand Auszählung heute. Wobei die 72,376,297 votes auch erschreckend sind.

  • Quote from Bilbo


    47% haben Trump gewählt, Stand Auszählung heute. Wobei die 72,376,297 votes auch erschreckend sind.


    In der Generation meiner Großeltern haben sich auch mal viele dazu verleiten lassen, ein Grossmaul und Rassisten zu wählen.


    Der hat damals auch "Arbeitsplätze" versprochen und "Make Germany great again" sowie die Gesellschaft gespalten.


    Wie das geendet hat setze ich mal als bekannt voraus.
    Ob das vergleichbar ist? Keine Ahnung.
    Ob ich parallelen sehe und mir Sorgen mache? Ja

    Viele Grüsse


    HN1

  • Quote from Oesigolfer


    Gibt es denn (nachgewiesene) illegale Stimmen? Oder ist das "Trumpism"?



    Ich kann auf dem Handy keine Smileys einfügen;)

    So Long

    Toddy


    If it doesn't go right, try left.

  • Es gibt natürlich illegale Stimmen, wie bei jeder Wahl. Tucker Carlson hat zum Beispiel 25 Tote gefunden, die gewählt haben. Es ist durchaus diskutierenswert, ob es so schlau ist jedem Wähler unaufgefordert einen Stimmzettel zu schicken. Um die Toten mache ich mir weniger Sorgen, aber wenn das Angebot zu niedrigschwellig wird, dann wählt am Ende jeder Spacko.


    Disclaimer: es ist gerichtlich verbrieft, dass Tucker Carlson nicht ernstzunehmen ist.

  • Scheint froh und munter zu sein, und keineswegs eine Leiche. 96 und klar im Kopf. Respekt!


    Aber das ist typisch für den Trumpism: Erst mal irgendwas raushauen, egal ob's stimmt, Hauptsache populär. Und dann jemand anderen die Fakten checken lassen. Und wenn's nicht stimmt, von alternativen Fakten sprechen. Und solange man dafür nicht zur Rechenschaft gezogen werden kann, weiter machen. Offensichtlich auch bei uns ein sehr gängiges Format für viele. Gruselig.

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Was ist denn das für eine Polizei??? Wehrlose Schwarze ersticken, ja das geht wohl gerade noch. Aber wenn da welche mit Tränengas kommen, oweh!


    Das sieht ja mal richtig peinlich aus. Lachnummer weltweit!


  • leider wohl nicht. Eine Erstürmung mit Ansage, zumindest mit Billigung. In jedem Fall nicht so ungewollt.


    Ganz ganz traurig. Vor dem Capitol habe ich auch zwei mal gestanden, zuletzt 2019. Mit ziemlich großen Respekt. Das von heute raubt mir echt Energie und Hoffnung dass der Spuk der letzten Jahre bald vorbei ist. Das ist alles so unfassbar. Und mit keinem Wort gehört es sich in meinen Augen auch nur ansatzweise zu rechtfertigen (lese hier sowas von Anfang November) was Trump da angezettelt hat unter eh schon bemittelten, waffengeilen Menschen.

  • Wir haben bei uns in D. wahrlich genug eigene Probleme.

    Deshalb sollten wir uns nicht immer von USA und anderen Problemzonen ablenken lassen, sondern selbst in unserer Stube kehren!

    Ist aber immer einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen, als selbst tätig zu werden, zugegeben...

  • Wir haben bei uns in D. wahrlich genug eigene Probleme.

    Deshalb sollten wir uns nicht immer von USA und anderen Problemzonen ablenken lassen, sondern selbst in unserer Stube kehren!

    Ist aber immer einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen, als selbst tätig zu werden, zugegeben...

    Das ist jetzt aber Phrasendrescherei, mit Verlaub. Wir sollten schon dahin schauen. Es könnte auch bei uns mal sowas kommen und man muss sich dagegen wappnen. Die „Gäste” der AfD sind ja schließlich auch schon in den Reichstag eingedrungen und man hat das vorher für ebenso unwahrscheinlich oder gar unmöglich gehalten wie jetzt die Vorfälle in den USA.

  • Wir haben bei uns in D. wahrlich genug eigene Probleme.

    Deshalb sollten wir uns nicht immer von USA und anderen Problemzonen ablenken lassen, sondern selbst in unserer Stube kehren!

    Ist aber immer einfacher mit dem Finger auf andere zu zeigen, als selbst tätig zu werden, zugegeben...

    Welche denn? Die Antifa?;(:*


    Im Gegensatz zu den USA liegt bei uns der Anteil derjenigen, die Rechtsextremisten folgen, nur bei 10-13%, es liegt aber an uns, dass daraus nicht wie in den USA 49% werden, denn dann wird es (siehe gestern in den USA) für die 51% sauer....


    Die AfD ist eine Ansammlung von Würstchen....

  • Uh ... jetzt sind wir aber ganz tief in den Politik-Grabenkampf gerutscht. Das bringt meistens nur Stress und schlechte Laune.

    @Strolf: Ich gebe Dir insoweit Recht, dass wir hier viele eigene Probleme haben - allerdings kann ich meine Augen nicht vor dem, was in den USA passiert, verschließen. Ich bilde mir dazu eine Meinung und unterhalte mich mit meinen amerikanischen Kollegen und Freuden darüber. Nicht mehr aber auch nicht weniger.


    Das Thema AfD ist super komplex - das würde den Rahmen hier nicht nur sprengen sondern vor allem ... es passt für mich nicht in ein Golf Forum.
    Ich tausche meine Meinung aber gerne per PN aus. Nur eines noch ... meine Stimme bekommen sie nicht.

  • Christian Streich hat heute sehr gute Worte gesagt in der PK zum Thema nächstes Spiel.


    Natürlich (bevor da anderes kommt) hat Politik auch mit Sport zu tun. Erst recht wenn diese extrem publikumswirksam ist. Und das ist Profifussball u.a. nun einmal.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!