• Das Thema AfD ist super komplex - das würde den Rahmen hier nicht nur sprengen sondern vor allem ... es passt für mich nicht in ein Golf Forum.
    Ich tausche meine Meinung aber gerne per PN aus. Nur eines noch ... meine Stimme bekommen sie nicht.

    Da du mich angesprochen hast: Ich habe die AfD weder genannt noch gemeint!


    Ich finde es aber schizophren, dass wir wie bei einem Autounfall, bei dem man unweigerlich hingucken muss, um sich sodann dafür zu schämen, auf alle Fehler, bekloppte POTUS und Probleme der USA schauen und die Nachrichten voll damit sind.

    Während wir hier nicht in der Lage sind, Altenheime vor Covid zu schützen, uns ausspionieren lassen und den Whistleblowern nicht dankbar sind und sie aufnehmen, NSU-Verbrechen und deren politische Hintermänner nicht aufklären, die Menschenrechtsthematik in China nicht laut und deutlich ansprechen sondern lieber Geschäfte dort machen, Drohnenangriffe und deren Kollateralopfer verurteilen, die Drohnen aber durch deutschen Luftraum durchlotsen,... mir würden noch unzählige Beispiele einfallen ohne lange nachzudenken.


    Stattdessen ereifern wir uns an den - zugegeben schlimmen - Vorkommnissen in einem Land das 7000 km entfernt ist. Anstatt unsere Themen hier anzugehen.

  • es ist aber nun mal ein Thema mit grosser Relevanz für die Welt und allgemeines Demokratieverständnis. Und nun mal nicht in San Marino passiert sondern in den USA. Das hat mit 7.000 km Entfernung nichts zu tun. Und dass es hier Probleme gibt bestreitet ja auch niemand. Dennoch ist es wohl leider ein verdammt wichtiges Beispiel von Fehllenkung die man nicht so einfach wegschütteln kann. Sondern als grosse und wichtige Mahnung nehmen muss.

  • Mein Kommentar zur AfD galt nicht Dir.
    Die AfD fiel ein Threat weiter untern. Daher hatte ich Dich nicht zitiert.


    Nochmal. Mich betreffen die Themen in den USA - somit beschäftige ich mich damit.

    Nimm es mir nicht übel, wenn ich hier zu den einzelnen Punkten Deiner Mißstandsliste" keinen Kommentar abgebe, sondern nur ein generelles Statement.

    Viele Themen sind komplex und können nicht mal einfach so gelöst werden. Manche Dinge laufen im Hintergrund - ohne dass es die breite Bevölkerung mitbekommt oder mitbekommen darf und manche Dinge laufen einfach "Schei..e".
    Nachdem Du nicht beurteilen kannst in wie weit ich an den von Dir genannten Themen arbeite, fühle ich mich einfach nicht direkt angesprochen.


    Sagte ich nicht ... Politik ist echt ein heikles Thema?

  • Nachdem Du nicht beurteilen kannst in wie weit ich an den von Dir genannten Themen arbeite, fühle ich mich einfach nicht direkt angesprochen.

    Warum fühlen sich hier bloß so viele immer direkt angesprochen oder auf die Füße getreten? Ich hatte nicht vor, dich für Drohnenkriege oder die NSU verantwortlich zu machen! Das waren doch nur Beispiele!

    Sagte ich nicht ... Politik ist echt ein heikles Thema?

    Jo. Aber wegen der Teilnehmer, nicht wegen der Themen an sich.

  • Warum fühlen sich hier bloß so viele immer direkt angesprochen oder auf die Füße getreten?

    @Strolf , hast Du schon vergessen?

    Vor ein paar Tagen habe ich mich über milionenfachen Betrug einer deutschen Firma beklagt.

    Da hast Du Dich so weit direkt angesprochen gefühlt, dass Du mir sogar nahegelegt hast Deutschland zu verlassen.

    Und jetzt das ?

  • Jo. Aber wegen der Teilnehmer, nicht wegen der Themen an sich.

    Da sagst Du was. Es gibt eigentlich überhaupt keinen intrinsischen Grund bei Politik emotional zu reagieren, aber jede/r fühlt sich bei bestimmten Themen offensichtlich dazu berufen eine moralische Komponente hinzuzugeben.


    Ich vermute das liegt schlichtweg daran, dass unsere politischen Vorstellungen auf einem Wertesystem basieren. Ob man eher konservativ oder eher progressiv ist, das ist - zumindest auf die kurze Zeit einer Diskussion gesehen - ein unveränderlicher Wert. Dieser Pflock ist also eingeschlagen und alle weiteren sachlichen Argumente orientieren sich daran. Wer also mein Sachargument nicht akzeptiert, der lehnt auch den dahinter stehenden Wert ab. Und da werde ich sauer.

  • Kann sein, dass ich den Einen oder Anderen hier eventuell falsch verstehe, aber es kann doch nicht sein, dass man die Dinge in den USA ignoriert oder nicht anprangert, weil wir selber in D auch Probleme haben, wobei ich die meisten der genannten Probleme (NSU, Drohnen) so unterschreiben würde....


    Was ist das für eine Denkweise? Welchen Stellenwert haben denn die USA in der Welt und vor allem welches Selbstverständnis? Leben Putin und XI Jinping eigentlich noch oder haben die sich totgelacht? Die Verbrecher im Iran sehen die Ereignisse in den USA als Beleg dafür, dass Demokratien instabil sind.... Der weltweite Schaden ist immens...


    Wenn man sich mal die Geschichte ansieht, haben die Menschen immer in wechselnden Systemen gelebt, dies mündete dann in den Demokratien... Es ist aber gar nicht wichtig, ob die Menschen in einer Demokratie oder einer Diktatur leben. Den Menschen ist wichtig, ob sie in dem System gut und sicher leben.


    Dummes Beispiel: Ich finde einen PXG-Driver total geil und habe mir den wegen Corona noch nicht gekauft, aber das Ding ist der Hammer und ich weiß jetzt schon, wie geil ich es finde, wenn ich ihn habe und ihn spielen kann...


    FÜR MICH ist der Driver der Hammer.... Jemand, der gar kein Golf spielt oder spielen will, kann damit genau null anfangen, braucht ihn schlichtweg nicht.


    Wenn man also Elika Mustelmann aus Peking nach Demokratie fragt, kann die damit auch nix anfangen, denn ihr geht es ja gut und jedes Jahr immer ein bisschen besser...


    In einer Diktatur lassen sich Dinge wie Corona leichter in den Griff kriegen, ebenso der Bau eines Flughafens...


    Nur haben wir uns auf dieses System nicht geeinigt und so n bisschen Diktatur gibt es halt nicht

  • Ich lobe ein Sleeve Pro V1 für den aus, der mir überzeugend den Unterschied im politischen Ansatz von Frau Merkel und Herrn Putin erläutert. Die Alteingesessenen hier wissen, daß ich derartige Ankündigungen natürlich auch einhalte.

    Vielleicht noch präzisierend; es geht um das Verhältnis zur parlamentarischen Demokratie und zu den Grundrechten.

  • den Unterschied im politischen Ansatz von Frau Merkel und Herrn Putin

    echt jetzt? Nee, oder?


    Wenn Du den Unterschied wirklich nicht erkennst, empfehle ich einfach mal, unter Putin - am besten direkt vor dem Kreml - gegen ihn zu demonstrieren, nimm ein Plakat, schreib "Volksverräter" o.ä. drauf und stell Dich hin, brülle ne Parole (wahrscheinlich egal welche) und warte ab. Dann merkst den Unterschied schon. Und Die ProV1 nimmst dann zum spielen mit. Wirst Zeit haben. Forumszugang aber eher nicht mehr. Was vielleicht manchem hier gefallen würde...

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Ich lobe ein Sleeve Pro V1 für den aus, der mir überzeugend den Unterschied im politischen Ansatz von Frau Merkel und Herrn Putin erläutert. Die Alteingesessenen hier wissen, daß ich derartige Ankündigungen natürlich auch einhalte.

    Vielleicht noch präzisierend; es geht um das Verhältnis zur parlamentarischen Demokratie und zu den Grundrechten.

    Frau Merkel, die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, achtet die Grundrechte und die Rechte des Parlamentes.


    Putin schert sich ein Shice um alles. Dazu empfehle ich den Beitrag von Oesigolfer

    Edited once, last by reval: Anfeindung entfernt. ().

  • Nicht überzeugend. Im Hinblick auf die aktuelle Politik kann man nicht davon ausgehen, daß Frau Merkel die Rechte des Parlaments respektiert. Ich bin auch kein Querdenker sondern mir ist das Problem Corona vielleicht mehr geläufig als dem einen oder anderen hier. Die Frage, inwieweit Massnahmen adäquat sind, ist eine ganz andere. Auch der Verweis auf die Möglichkeiten, ein Plakat in die Luft zu halten, überzeugt mich nicht. Es geht um essenzielle Inhalte der Politik.

  • Naja, wenn Du schon so schlau bist, dann geht doch einfach in die Politik und verändere die Dinge, die Dir nicht gefallen. Das steht jedem Bürger frei, vorausgesetzt, er findet genug Leute (sicher nicht innerhalb dieses Forums) die Einen unterstützen und wählen. Nennt sich Demokratie (und dass Putin ein „lupenreiner“ Demokrat sei glaubte der Zitierte damals sicher selber nicht).

    Wäre übrigens ein weiterer Unterschied. Kann man grade am Beispiel Nawalny sehen.


    Aber ich seh schon, Du willst hier eher nur provozieren und gegen Merkel und/oder Maßnahmen in einer nie da gewesenen Situation stänkern, da bin ich raus (typisches JOMO für mich).

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Ich bin auch kein Querdenker sondern mir ist das Problem Corona vielleicht mehr geläufig als dem einen oder anderen hier.

    Das behauptest du. Vielleicht erklärst du das mal genauer.

    Wenn jemand auf Frau Merkel rumhackt, sollte er auch bemerkt haben, dass das Parlament sich nicht unterbuttern lassen muss, zum Einen und dass zum Andern sehr viele Zuständigkeiten auf Länderebene liegen, wo sie keinerlei Zugriff hat. Sie kann nicht einfach einen Landesfürsten zu sich zitieren und sagen „Jetzt aber schick dich, sonst gibt´s Haue!”

    Was sind denn adäquate Maßnahmen, wenn man jeden Tag vor neuen Situationen steht und jede Maßnahme von den Landesfürsten getroffen wird, bei deren Konferenzen sie allenfalls moderieren kann?

    Und nochmal: Sorry, wenn jemand Merkel und Putin in einem Atemzug nennt und allen Ernstes nach den Unterschieden fragt, dann wage ich es, an seiner Intelligenz zu zweifeln.

  • Es hat noch nie viel gebracht, in einem Sport- Forum über Politik zu diskutieren, da gehen die Meinungen zu weit auseinander und oft arten sie in Beleidigungen aus.


    Trotzdem will ich hier erwähnen wir leben in einer Demokratie, wir wählen unsere Volksvertreter.

    Klar bin auch mit einigen Entscheidungen nicht zufrieden, man könnte manches besser machen, aber wer hat den diese Regierung gewählt???

    Tennis und Golf ist der größte Spaß, den man mit angezogenen Hosen haben kann.

    Immer schönes Spiel,

    albe

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!