Kaddey Switch - Erfahrungen?

  • Liebes Forum,

    ich bin der neue aus Bonn und noch am Anfang meiner Golfkarriere... aber es hat mich mächtig erwischt :smiling_face:


    Auch wenn ich wunderbar meine Tasche tragen kann, möchte ich auf den Komfort eines Trolleys eigentlich nicht verzichten.


    Mir ist wichtig, dass sich der Trolley sehr klein und ohne Aufwand verstauen lässt. Elektro brauche ich erstmal nicht. Optisch (:winking_face_with_tongue:) bevorzuge ich die 2-Rad-Trolleys. Ich bin etwas hin- und hergerissen zwischen


    a) dem Kaddey Switch und

    b) einem gebrauchten Jucad 2 Rad Trolley.


    Am Kaddey gefällt mir, dass das Gestell immer an der Tasche bleiben kann und man wirklich nur die beiden Räder anklemmt und damit startklar ist. Kompakter (für den Transport im Auto) und weniger Aufwand kann ich mich erstmal kaum vorstellen. Daneben hat er viele kleinere Details, die serienmäßig mitkommen, die mir ganz gut gefallen: Trinkflasche für Rahmen, große Box mit Handyauflage usw. Wegen der großen Räder soll er für Push und Pull geeignet sein. Schwierig finde ich, dass er für einen 2 Rad Trolley mit 319 Euro nicht gerade günstig ist und bislang wenig Erfahrungen zu finden sind, weil das Teil nur über Direktvertrieb zu erwerben ist und zudem noch ziemlich neu ist (anscheinend so 1 Jahr). Wenn ihr das Ding nicht kennt: http://www.kaddey.com


    Alternativ gefällt mir ein Jucad 2 Rad auf den ersten Blick auch sehr gut. Da bin ich natürlich gleich bei der Premiummarke. Den 2 Rad gibt es kaum noch und neu wären mir rd. 700 Euro dafür auch zu viel. Gebraucht kann man den für so 400-450 Euro erwerben, also immer noch teurer als der Kaddey und dann ohne jedes praktische Zubehör.


    Habt ihr Tipps oder Empfehlungen?


    Sonnige Grüße!

  • MarkH

    Changed the title of the thread from “Kaddy Switch - Erfahrungen?” to “Kaddey Switch - Erfahrungen?”.
  • deutlich ergonomischer

    Ich würde sogar noch weiter gehen: Als ich in meinen Anfängertagen auch mal so ein Ding hatte, wurde mein Spiel dadurch belastet - zumindest gefühlt. Durch die ständig verdrehte Haltung, wenn man so ein Ding hinter sich herzerrt, kann man leicht verkrampfen, jedenfalls ist es eine sehr einseitige Belastung.

  • Sehe das ähnlich wie SirN.....

    Bei mir kam noch der Gedanke des Transport zu Urlaubszielen oder weiteren Golfplätzen hinzu. Insofern ist ein optimales Zerlegen und kleines Packmass des Trolleys im Vordergrund stehend.

    Grüße

    Rollef

  • Liebes Forum,

    ich bin der neue aus Bonn und noch am Anfang meiner Golfkarriere...


    ...Mir ist wichtig, dass sich der Trolley sehr klein und ohne Aufwand verstauen lässt....

    Sonnige Grüße!

    Hallo MarkH


    Der Kaddey ist wirklich pfiffig gemacht, extrem kompakt, fast schon etwas lustig anzuschauen durch die übergroßen Räder, und sehr flott

    auf und ab zubauen. Das geht wirklich ruckzuck. Bei uns im Club hat jemand diesen Trolley, daher kenne ich ihn auch im Original.

    Nicht schlecht gemacht, das muss man zugeben. Das Teil macht neugierig.

    Mit 319.-€ + 45.-€ für den Schirmhalter jedoch auch ziemlich hochpreisig, dafür aber clever und gut vermarktet.


    Jedoch teile ich die Bedenken meiner Vorschreiber.

    Ein Pushtrolley als 3-Rad ist einfach deutlich weniger belastend und dadurch dauerhaft angenehmer auf dem Platz.

    Auch hier gibt es Modelle die sich sehr klein zusammenfalten lassen, und das auch mit wenigen Handgriffen.

    Solltest Du überwiegend flache Plätze Plätze spielen und dazu vielleicht noch oft 9-Loch, ist der Kaddey sicher eine Überlegung wert.

    Auf meinem ersten Trolley konnte ich das Bag auch lassen, die Räder klappten an.

    Nach 2 Jahren habe ich mich für die andere Variante ( 3-Rad-Pushtrolley) entschieden, und würde nicht mehr tauschen wollen.


    Gruß

    P&P

    Ball-Test beendet. :flag_in_hole:

    Jetzt wieder zum Wichtigsten, der Ball muss ins Loch. :winking_face:

  • +1 für einen 3 Rad Trolley. Die 2 Rad Trolleys in allen möglichen Varianten habe ich oft im Urlaub und da war immer was, was mich störte, wobei ein Kaddey natürlich noch nicht dabei war. Aber die Möglichkeit, den einfach mal alleine ein paar Meter laufen zu lassen, um mal fix beide Hände frei zu haben, ist unschätzbar. Das Bag liegt super auf, das Gewicht ist gut verteilt, schieben (oder auch mal ziehen) ist einfach und für 320, € kriegst Du einen Blade iP auch schon. Und meiner hält seit > 10 Jahren - die neuen sind noch besser...

    Und in der 3-Rad Klasse gibt es eine unglaublich breite Auswahl.

    Nichts ist sicher!
    Noch nicht mal das.

  • Die Tatsache, dass ich in meinem Club niemanden kenne, der noch einen 2-Rad-Trolley nutzt, zeigt mir ganz deutlich, dass mein Umstieg auf einen 3-Rad-Push-Trolley die einzig richtige Entscheidung war. Beim Ziehen habe ich beim 2-Rad-Trolley immer irgendwann eine Verspannung gespürt und auch die bewusste Verteilung der Last durch das Wechseln der Zughand rechts/links half nichts, weil ich als Rechtshänder doch immer wieder diese Seite bevorzugt habe.

    Mein Clicgear-Trolley ist mit wenigen Handgriffen zusammengeklappt - wenn ich es darauf anlegen würde, dauerte es vermutlich kaum 15 Sekunden und das Packmaß ist auch sehr klein.

  • Danke für Euer Feedback!!... und ihr habt mich überzeugt! Vermutlich werde ich Zukunft öfter mal hügeliger Spielen und da macht 3-Rad mit Bremse wirklich mehr Sinn. Der IP Blade ist bestellt. Das kompakte Maß und der super einfache Auf- und Abbau haben mich überzeugt.


    Beste Grüße aus Bonn

  • Rollef, ich als Neugolfer habe noch keine Mitgliedschaft und gucke mich gerade etwas um.

    Bisher war ich öfter am Römerhof (da nehme ich auch ab und an mal eine Pro-Stunde) und übe gerne auf der Driving Range am International Golf Course Bonn, weil das bei mir direkt um die Ecke ist (wohne in Beuel). Gestern war ich mal bei Schloss Auel und bin dort auf die "Golf Alliance" aufmerksam geworden. Vielleicht wäre das was für mich?!


    Kannst du Plätze in der Gegend empfehlen?


    Beste Grüße

  • Ich kann dir zumindest schon Mal Schloss Auel empfehlen, war selbst dort für ein Jahr Mitglied. Spiele den Platz sehr gerne und auch die Atmosphäre im Club ist sehr angenehm. Hat halt eben nur den Nachteil "nur" ein 18-Loch-Platz zu sein, daher bin ich wieder im Heckenhof. DenIGC Bonn hab ich nur einmal gespielt, erinnere mich an sehr viele Bäume. Anscheinend ist die Mitgliedschaftsgebühr dort ordentlich gepfeffert. Der GC Siebengebirge ist zwar auch bei dir in der Nähe, von dem war ich allerdings nicht so sehr begeistert. Ansonsten solltest du auch West Golf und Clostermannshof ausprobieren. Über den GC Rhein-Sieg in Hennef kann ich dir leider nichts sagen.

  • In Schloss Auel gibt es außer dem 18 Loch Platz noch ein 9 Loch Platz auf dem dann oft Beginners Turniere stattfinden. Aber es ist ein bisschen hügelig. Er wird manchmal als sportlich angesehen. Der GC Siebengebirge und West Golf gehören zur gleichen Alliance wie Schloss Auel. Wobei West Golf ein reiner 9 Loch Platz ist.


    Gruß

    Klaus

  • Hab mir gerade Mal die Mitgliedsbeiträge für diese Golf Alliance angeschaut. Die ca. 1.600 €/Jahr finde ich echt moderat dafür,dass man so viele Plätze GF-frei spielen kann. Für Golfer im Bereich Köln/Bonn ist das eine wirklich attraktive Option muss ich zugeben.

  • MarkH


    Bin in GC Schloß Auel spielerisch aufgewachsen...wer Auel spielt, spielt überall.

    Wir sind dann nach Hennef zum GC Rhein-Sieg gewechselt...18L + 4L Kurzplatz. 4-Loch ideal zum Warmspielen.

    Komm mal vorbei auf ne Runde und schau ihn dir an. Schreib vorher PM

    Grüße

    Rollef

  • Hallo Mark,

    ich selbst besitze keinen Kaddey, erwäge aber, mir einen als Zweittrolley zuzulegen, wenn mein E-Trolley mal wieder kaputt ist oder ich eben mal schnell 9 Loch gehen will. Ich spiele in einem Club mit sehr flachem Platz. Eins unserer Clubmitglieder (männlich, ca 1,90 m, ich selbst bin 1,83 m, für uns beide passt der Trolley) hat mir auf Nachfrage mal seinen Kaddey gezeigt. Er ist sehr zufrieden damit. Am Anfang müsse man sich an die großen Räder und die Notwendigkeit des Kippens, vor allem, wenn man ihn als Push-Trolley benutzen möchte, wohl gewöhnen. Auf meine Frage, ob er den hohen Preis als gerechtfertigt sieht, antwortete er mit „ja“. Er schätze die gute Verarbeitung. Da der Trolley noch recht neu ist, sieht man leider noch nicht so viele, so dass ich auch nur auf diese eine Erfahrung zurückgreifen kann. Mir ist er ein bisschen zu teuer als Zweittrolley und gebraucht finde ich noch keine Angebote. Wenn Du mal jemand mit einem Kaddey Switch triffst, sprich ihn doch einfach an. Die meisten von uns Golfern sind da sehr offen und beraten Anfänger gerne. Ich wünsche Dir viel Erfolg!

  • Ich würde den Thread gerne aufgreifen, da ich mir auch in naher Zukunft einen Trolley zulegen werde.

    Problem dabei: Wir haben einen sehr kleinen Kofferraum. Mit zwei Bags für Halbsets ist der quasi schon voll. Rückbank umklappen aufgrund Kindersitzen keine Option.

    Daher dachte ich auch an den Kaddey, da man die Räder in die Reserveradmulde legen kann und er sehr flach zusammenklappbar ist.

    Ich bin aber nicht festgelegt. Wenn jemand einen sehr platzsparenden Trolley kennt, so möge er bitte vortreten.

  • Quote

    Wenn jemand einen sehr platzsparenden Trolley kennt, so möge er bitte vortreten.

    Das nutzt alles nix, da gibt es nur eine Lösung: Ihr müsst leider die Kinder abschaffen.

    ..fairways and greens...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!