Thema: schon wieder Kaymer...

  • Quote from RET17

    Also wenn Kaymer sich nicht für The Open qualifiziert, müsste er doch trotzdem, solange er auch noch nicht sich für die USPGATour in der nächsten Saison qualifiziert hat, die für ihn übrigen drei Turniere (Barbasol, Reno-Tahoe und Wyndham) spielen, damit er überhaupt die Mindestanzahl an Turnieren gespielt hat, oder?


    Quote from halbgolfer

    Ich bezweifle, dass Kaymer bei der Barbasol Championship antritt, sollte er sich nicht für die Open qualifizieren. Wenn er wirklich die geforderten 15 Turniere für die PGA-Tourkarte nächste Saison spielen will, bevor die Finals losgehen, müsste er jetzt 5 Wochen am Stück spielen UND dann noch direkt weitermachen, wenn er sich für die Finals qualifiziert. Das sähe ihm nicht ähnlich.


    Ich vermute, dass er bei der Barracuda und Wyndham Championship antritt und darauf vertraut, dass er sich dort noch in die Top-125 im Fed-Ex-Cup-Ranking spielt. Mit den Northern Trust hätte er dann seine 15 Turniere und wäre auch sportlich für die nächste Saison qualifiziert. Aktuell liegt er auf Rang 131 mit 11 Punkten Rückstand auf Rang 125. 11 Punkte gibt es bei der Barracuda für Platz 38, bei der Wyndham für Platz 45 (nur zur Einordnung, natürlich machen seine Konkurrenten auch Punkte und er wird sicher mehr als 11 brauchen). Ich schätze, ein Top-20 Ergebnis bei der Barracuda oder ein Top-30 Ergebnis bei der Wyndham


    Ich hole das mal aus dem ET-Faden hier rüber, da passt es besser hin.


    Aus Rang 131 im FedEx Cup ist zwei Wochen später Rang 149 geworden. Und aus den 11 Punkten Rückstand auf Rang 125 sind doch immerhin 78 Punkte geworden. Hätte ich nicht gedacht, dass seine Konkurrenz in den 2 Wochen dermaßen zulegt. Zur Einordnung: nach durchschnittlich etwas 22 gespielten Turnieren (vor 2 Wochen) lag man mit 284 Punkten auf Platz 125. Das sind im Schnitt knapp 13 Punkte pro Turnier. In den letzten beiden Wochen sind dann 67 Punkte (also gut 33 Punkte pro Turnier) dazugekommen. Da hätte ich nicht mit gerechnet.


    Somit muss sich Kaymer jetzt schon strecken, wenn er sich noch für die Northern Trust qualifizieren will. Da seine Konkurrenten ja sicherlich auch noch punkten werden, wird er sicherlich noch 100+ Punkte aus den beiden verbleibenden Turnieren benötigen. Das wäre ein (alleiniger) dritter Platz bei der Barracuda Championship oder ein (am besten alleiniger) fünfter Platz bei der Wyndham Championship. Oder halt eine Kombination aus zwei Top-10-Ergebnissen. Oder Top-5 und Top-20.


    Auf jeden Fall anspruchsvoll.

  • Noch ein Grund, warum er alles hätte versuchen sollen, um sich für die Open zu qualifizieren.


    Nunja, dann nächstes Jahr eben wieder European Tour. Ist auch ein schönes Leben...

  • Ich bin mir sicher,dass ihm das alles klar war und ihm das Risiko bewusst war. Ich bin mir auch sicher, das er ohne zu murren mit den Konsequenzen leben wird .


    Das Problem ist, wir kennen seine Ziele und seine Strategie nicht also können wir nur schwer beurteilen, ob das für ihn eine Katastrophe ist...... ich glaube nicht.


    Ich stelle aber fest, in den letzten Wochen spielt er wieder deutlich besseres Golf und dass stimmt mich zuversichtlich auf für nächsten Monate

  • Die Frage ist ja, ob er überhaupt eine Strategie hat. Er nimmt die PGA Tour Karte immer wieder dankend an, tut aber dann nichts, um sie zu halten. Wenn sie ihm nichts bedeutet, hätte er schon zwei-drei Jahre lang ET spielen können. Da ist nicht mal was gegen zu sagen, gibt genug Spieler, denen das Leben auf der PGA Tour nicht zusagt, völlig okay. Aber dieses ich spiele beide Touren, habe aber dann keine Ahnung wie ich das bewerkstellige, wirkt am Ende einfach unprofessionell.

  • Quote

    Ich bin mir sicher,dass ihm das alles klar war und ihm das Risiko bewusst war. Ich bin mir auch sicher, das er ohne zu murren mit den Konsequenzen leben wird .
    Das Problem ist, wir kennen seine Ziele und seine Strategie nicht


    Ist das nicht ein Widerspruch?

  • Quote

    Er nimmt die PGA Tour Karte immer wieder dankend an, tut aber dann nichts, um sie zu halten.


    Da stimme ich dir zu. Er Spielt die PGA Tour nur mit halber Lunge..,,,schon immer


    Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass wir nicht alle Informationen haben, um das beurteilen zu können. Ich habe aber auch nicht das Gefühl, das es ihm viel ausmacht, wenn er die Karte verliert


    Vielleicht erfüllt er einfach nur vertragliche Verpflichtungen aus irgendwelchen Sponsorverträgen. .., wir wissen es nicht und er wird es uns auch nicht verraten

  • Quote from Huber25

    Er wäre aber mit Sicherheit nicht todtraurig, wenn er die Karte verlieren würde..


    Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass er nach jeweils 1,2 schlechten Löchern mit einer Einstellung weiter spielt, die ihn garnicht erst ins Risiko bringt, nächste Saison doch noch dort antreten zu müssen.

  • So würde vielleicht ein Poulter denken aber MK?? Poulter hat allerdings keine 2 Majors+Players vorzuweisen, vielleicht ist das der Grund.

  • Quote from DosEquis

    So würde vielleicht ein Poulter denken aber MK?? Poulter hat allerdings keine 2 Majors+Players vorzuweisen, vielleicht ist das der Grund.


    Wen interessiert das noch, wenn Du 5 Jahre in Folge danach nichts mehr groß gerissen hast.

  • Quote from distefano


    Wen interessiert das noch, wenn Du 5 Jahre in Folge danach nichts mehr groß gerissen hast.


    Kaymer hat auf der PGA "nur" 3 Turniere gewonnen, darunter die beiden Major. Das ist mind. 5 Jahre her. Er hat schon mal die Karte verloren, weil er nicht genug Turniere gespielt hat. Die "normalen" Turniere scheinen also von wenig Interesse zu sein.


    Als PGA Verantwortlicher würde ich mich schon fragen, welche Bereicherung für die Tour der Spieler wirklich ist... Mit fallen da nur die Fernsehrechte für Deutschland ein.

    Edited once, last by User gelöscht ().

  • Quote from firefox34

    .. Mir fallen da nur die Fernsehrechte für Deutschland ein.


    ...und da zu erwarten ist, dass er eher sehr selten an Wochenenden noch dabei sein wird, kann dieses Argument nicht wirklich ziehen ;)

  • Kaymer hat seine Ausnahmegenehmigung erhalten.


    Wenn man sich nicht an die Spielgeschwindigkeit halten muss, kann man ja auch mal 14 Turniere statt 15 akzeptieren, weil man ja so gerne The Open spielen wollte. :):D


    https://www.golfchannel.com/ne…sing-15-start-requirement


    Wenigstens die Amerikaner erkennen noch Kaymers Leistungen an , Ex No. 1 , 2x Major etc :lol:

    So Long

    Toddy


    If it doesn't go right, try left.

  • "But according to the Tour he is eligible for Finals and could theoretically add his name to upcoming stops in Boise and Evansville, Ind., where he could vie for one of 25 PGA Tour cards being offered to top earners across the three-event series."


    Da bin ich mal gespannt...

  • Er hat jetzt Conditional Status. Da man damit nur an einer begrenzten Zahl von Turnieren teilnehmen kann, sollte die Mindestanforderung von 15 Starts in der Saison 2019/20 nicht gelten.


    Bei einer Qualifikation über die Finalserie der Korn Ferry Tour würde dies wegfallen.


    Gruß.


    Andreas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!