• Harris English hat in drei Wochen über 100 Punkte gesammelt und sich gerade mal von Platz 25 bis Platz 12 hochgespielt:


    Hätte Kaymer 100 Punkte in der selben Zeit geholt, dann wäre er von Platz 100 etwa auf 28 gesprungen, Mickelson sprang ja auch alleine durch seinen Major-Sieg von 115 auf 32.


    Die Luft ganz oben wird halt ziemlich dünn...


    Für Prognosen und Vorab-Rechnungen einfach bei Nosferatu auf Twitter reinschauen. :winking_face:

    Quote

    "Humorlose Leute sind immer das Lustigste."

    Helge Schneider, Künstler

  • Ganz einfach, es zählen die Ergebnisse der letzten 2 Jahre. Das bedeutet im Extremfall, Du kannst Zweiter werden und gewinnst weniger Punkte dazu als die Du verlierst wenn Du das Turnier vor 2 Jahren gewonnen hast. Und selbst wenn Du gewinnst und der Abstand zu den vorher plazierten so groß ist, daß die Punkte nicht reichen um aufzuholen, dann bleibst Du eben dort stehen wo Du vorher warst.


    Das ist eigentlich ganz einfach zu verstehen.

    Bei uns sind es 20 Ergebnisse, bei den Profis 2 Jahre

    • Official Post

    Ganz einfach, es zählen die Ergebnisse der letzten 2 Jahre. Das bedeutet im Extremfall, Du kannst Zweiter werden und gewinnst weniger Punkte dazu als die Du verlierst wenn Du das Turnier vor 2 Jahren gewonnen hast. Und selbst wenn Du gewinnst und der Abstand zu den vorher plazierten so groß ist, daß die Punkte nicht reichen um aufzuholen, dann bleibst Du eben dort stehen wo Du vorher warst.


    Das ist eigentlich ganz einfach zu verstehen.

    Sorry, aber ich habe das gerade erst gesehen und kann das so nicht stehen lassen. Das ist nämlich eine ziemlich verzerrte Darstellung der Funktionsweise der OWGR.


    Es ist richtig, dass die Ergebnisse der letzten 2 Jahre zählen. Aber es ist keinesfalls so, dass nach zwei Jahren einfach die Punkte des vor zwei Jahren gewonnenen Turniers vollständig rausfallen. Wenn das so wäre, gäbe es jede Woche ziemlich heftige Bewegungen in der Weltrangliste bei den damaligen Turniersiegern.


    Zwei Jahre bestehen aus 104 Wochen. Die erspielten Weltranglistenpunkte der letzten 13 Wochen gehen dabei in voller Höhe in die Berechnung ein. Die erspielten Punkte der 91 Wochen davor werden jede Woche um 1/91 reduziert, bis sie nach 2 Jahren bei 0 angekommen sind. Die Summe all dieser Punkte wird dann durch die Anzahl der gespielten Turniere geteilt und ergbit den Wert, der für die Platzierung in der OWGR relevant ist. Die Feinheiten der Mindest- und Höchstanzahl der Turniere, die für die Berechnung verwendet werden, lassen wir hier mal unter den Tisch fallen.


    Das heißt, das Turnier, das Kandidat XY vor 2 Jahren gespielt hat, steht eh' nur noch mit einem 91stel seines Ursprünglichen "Wertes" für die Weltranglistenplatzierung in den Büchern, bevor es rausfällt. Somit ist es für die Begründung, warum jemand trotz eines guten Ergebnisses in der Weltrangliste keinen Boden gut macht, vollkommen irrelevant.

  • So, 2 Monate später mal einen Vergleich unserer deutschen Top-Ten Golfer im aktuellen OWGR:


    Platz 092: Martin Kaymer = 1,5753

    Platz 133: Stephan Jaeger = 1,1816

    Platz 213: Maximilian Kieffer = 0,7830

    Platz 221: Marcel Siem = 0,7530

    Platz 259: Hurly Long = 0,6351

    Platz 271: Marcel Schneider = 0,6123

    Platz 321: Sebastian Heisele = 0,5084

    Platz 354: Nicolai von Dellinghausen = 0,4519

    Platz 384: Alexander Knappe = 0,4018

    Platz 493: Thomas Rosenmuller = 0,2695


    Eine leichte Verbesserung ist insgesamt eingetreten. Immerhin.

    Mal sehen wie es im Herbst aussieht.

    Ball-Test beendet. :flag_in_hole:

    Jetzt wieder zum Wichtigsten, der Ball muss ins Loch. :winking_face:

  • Laut Nosferatu wird sich nicht viel ändern (Top 50/100), er hat wohl in seinen Berechnungen schon ähnliche Umstellungen mal simuliert...es ist gut, dass sich was ändert. Das Ranking wird meiner Meinung nach zu kompliziert.

    Quote

    "Humorlose Leute sind immer das Lustigste."

    Helge Schneider, Künstler

  • Warum steht denn in der Weltrangliste bei Callum Hill (Platz 150) hinter dem Namen in Klammern Nov. 1994?


    OK, er ist am 3. November 1994 geboren, aber warum steht das so in der Weltrangliste?.


    Vielen Dank wenn dies jemand weiß!



    P.S. Nachträglich habe ich gesehen, es gibt noch einige andere, wo der Geburtsmonat und das Jahr hinter dem Namen steht, aber irgendein System ist da jetzt nicht zu erkennen.

  • Es gibt / gab noch einen Spieler mit dem Namen mal in der OWGR...irgendwie muss man die Spieler ja unterscheiden können.

    Quote

    "Humorlose Leute sind immer das Lustigste."

    Helge Schneider, Künstler

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!