Posts by HackerNummer1

    Hideki Matsuyama spielt eine sehr schöne Murmel...

    Tolle Quote bei den Schlägen ins Grün. Sehr stabile Annäherungen.

    Ich drücke ihm die Daumen, dass der das ins Ziel bringt.

    Spieth haut den zweiten in die Zuschauer, und wieder Mal kein Fore. Ich könnte kotzen

    Justin Rose ist auch nicht besser.

    An der 15 haut er den Drive links in die Zuschauer - und an der 18 den zweiten in die Zuschauer am Grün. FOORE? Fehlanzeige.

    So, das erste handicap-relevante Turnier haben wir Freitag gespielt, das Ergebnis des Afterworkturniers wurde Samstag morgen erfasst und das neue WHI steht am Sonntag zur Verfügung.

    Dieser Prozess ist doch recht zäh, wenn man am Samstag ein Ligaspiel gehabt hätte, bei dem das Handicap für die Startreihenfolge relevant wäre hätte man die korrekte Spielerreihenfolge nicht sicherstellen können.


    Das PCC hat wider Erwarten nicht zugeschlagen, obwohl nur 3 von 19 relevanten Spielern den, nach alter Sichtweise, Pufferbereich erreicht hätten.

    Ein PCC kann es ja gar nicht geben, weil dies nur auf Basis der am Freitag gespielten und erfassten Ergebnisse berechnet wird! Da es am Freitag bei Euch keine erfassten vorgabenwirksamen Ergebniss gab wurde für Freitag auch nichts berechnet.


    Diese Trödelei bei der Erfassung der Ergebnisse und der Auswertung hat bei uns im Club im letzten Jahr auch Einzug gehalten - alles natürlich wegen Corona!

    Bin mal gespannt, ob sich das zum "neuen Normal" entwickelt oder wie das weitergehen soll.

    In meinem Bag sind es nur drei Schläger die ich als "teuerer" bezeichnen würde nämlich einen Scotty Cameron Putter

    und zwei Vokey Wedges. Aber seit dem ich diese Schläger nutze hat sich mein Score im Schnitt um 3-4 Schläge pro 18 Loch

    Runde reduziert.

    Insofern lässt sich die Mehrausgabe gut begründen.

    Entscheidend ist doch wohl, dass du zu diesen Schlägern ein besonderes Vertrauen hast uns die dir das Gefühl geben, damit besser zu spielen zu können.

    Wenn Geld dabei hilft, warum nicht?


    Es soll auch Leute geben, die sich teure Luxusautos kaufen weil sie dann ein besserers "Lebensgefühl" haben und selbstsicherer Auftreten.


    Nicht dass ich jetzt falsch verstanden werde. Ich will das damit nicht negativ darstellen. Wir alle wissen, dass beim Golf das meiste zwischen den Ohren stattfindet. Und wenn ich zu einem teuer bezahlten Schläger ein höheres Vertrauen habe wird es mein Spiel auch verbesseren. Ob sich dass dann technisch begründen lässt ist wirklich drittrangig.

    Spieth haut den zweiten in die Zuschauer, und wieder Mal kein Fore. Ich könnte kotzen

    Zumindest hat er sich die Strafschläge wg grobem Etiketteverstoss gleich selbst zusammengekegelt.


    Aber im Ernst... das geht garnicht. Da sollte sich die Spielleitung mal mit beschäftigen...

    Also wenn man sich den DeChambeau so schlag für Schlag ansieht sieht das irgendwie ziehmlich talentfrei aus...

    Wenn ich mir da ansehe, wie er sich das DoppelBogey an der 4 (Par 3) gezogen hat... das war knapp über Platzreife


    ... und wozu die Greenkeeper einen Faiwaymäher haben hat ihm auch noch keiner erklärt.

    MannOMann

    Also die Webseite und die Möglichkeiten, die Spieler zu verfolgen ist sensationell. Da kannst du dir ja dein eigenes Fernsehprogramm zusammenstellen... Echt toll.


    Habe mir auch noch mal die 2. Runde von Langer angesehen...

    Meine Zusammenfassung: Erst kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu.

    Mehrere Birdieputs knapp und das eine oder andere Bogey war auch unglücklich. Aber er hat es auch schwer mit seinen "Längen" ... außer an den Par5 hat er ja nie ein kurzes bis mittleres Eisen ins Grün. Dafür hat er noch sehr stabil gescored

    Der Ausweis (Fernmitgliedschaft) meines Sohnes ist auch angekommen. Den Ausweis wollte ich bei Golf-DGV.de hinterlegen.

    "Ausweisnummer ist nicht gültig"

    Golfclub kontaktiert:" Kommt manchmal vor, liegt an DGV, können wir nicht helfen, wenden sie sich an den DGV"

    DGV angeschrieben, keine Antwort seit einer Woche.

    Naja, zum Glück brauchst du die Registrierung ja für... hmm... was war das noch?
    Ach ja... nix.

    Also egal ob und wann der DGV da antwortet.

    Genau deshalb war ich auch seit vielen Jahren nicht mehr in der Türkei.

    Also hier würde ich gerne auch noch mal die DQ verstehen.
    Klar ist:

    Er durfte keine straffreie Erleichterung von der Spielverbotszone nehmen, weil eindeutig unvernünftig, den Ball zu spielen (17.1e(2) aber...)

    Das finale vorgehen aber, außerhalb der PenaltyArea zu droppen (auch wenn aus anderer Intention) wäre ja richtig gewesen.


    Die DQ ist also nun die Folge der Tatsache, das er die Spielleitung nicht über die "Korrektur" nach 14.7b(2) informiert hat?

    Auch wenn er sich nicht bewußt war, dass er überhaupt eine "Korrektur" vorgenommen hat?

    Ist die Voraussetzung für die 14.7b(2) nicht die bewußte Entscheidung durch den Spieler für eine Korrektur?

    Da würde ich jetzt zustimmen. Der "falsche Ort" kam nicht durch die Bewegung des gedroppten Balls im Erleichterungsbereich (da hat er richtig gehandelt), sondern durch den falsch bestimmten Erleichterungsbereich. Den hätte er nach Kenntnis über die veränderte Ballage im zeitweiligen Wasser neu bestimmen müssen. Die Strafschläge bekommt er aber wg Verstoss gegen 14.7a, da es nach 14.7b kein schwerwiegender Verstoss war.

    Was mich irritiert hat war die (mal wieder falsche) deutsche Übersetzung:

    Quote

    Der Spieler bestimmt korrekt den nächsten Punkt der Erleichterung und den korrekten Erleichterungsbereich ,doch kurz vor dem Drop, unbemerkt vom Spieler, treibt ein starker Windstoß den Ball auf die andere Seite der Pfütze, ca 4 Meter von der Stelle entfernt , wo er ursprünglich lag. Der Spieler droppt im Erleichterungsbereich.

    In Zukunft halte ich mich wieder an die englischen Originaltexte... das ist auch bei den Regeln die eigentlich bessere Variante, auch wenn hier die Übersetzungsqualität deutlich besser ist.

    Quote

    Während er sich auf den Schlag vorbereitet, bemerkt der Spieler das sich der Ball deutlich bewegt hat, doch er ignoriert das und spielt seinen Ball aus dem Erleichterungsbereich.

    Das ist nach meinem Verständnis das, was zum "Spielen vom falschen Ort" führt. Und Grundstrafe, weil es kein "schwerwiegender Verstoss" war.