Posts by Oesigolfer

    Aber die LIVer spielen um Titel, die keine Bedeutung haben, um Geld, welches sie schon vorab kassiert haben. Das wird ja immer langweiliger.

    Und damit es eben nicht langweilig wird, klagen sie sich auf die PGA ein und nehmen den dort verbliebenen Spielern das Geld weg. Oder versuchen es zumindest. Und machen sich dort "beliebt"...


    Im Ernst, das Kriterium, dass man auf die LIV kommt, ist doch, dass man einen Namen hat. Den wiederum kriegt man nur, wenn man auf der PGA erfolgreich war (oder ist). Und sobald man dann auf der LIV ist, kriegt man Geld, muss aber keine Leistung mehr bringen - zumindest erst mal, bis das "Eintrittsgeld" erwirtschaftet ist? Dafür darf man nie mehr (?) zurück auf die PGA. Klingt wie ein recht lukratives Abstellgleis für mich. Aber ist das für ambitionierte Spieler wirklich verlockend?

    Den Gedanken hatten wir schon öfters. Aber wie oben geschrieben, der Platz liegt sehr nah, der Preis für die Mitgliedschaft ist angemessen und der allergrößte Teil der Mitglieder ist sehr nett und es macht Spaß hier zu spielen. Und den Abgang einer größeren Gruppe gab es auch schon, ohne dass sich etwas geändert hätte. Wir werden persönliche Konsequenzen aus dem Umgang mit dem Management ziehen und unsere Hilfsbereitschaft hat dann auch ein Ende. Aber den Spaß am Spiel auf "meinem" Heimatplatz werde ich mir nicht nehmen lassen.

    Ich muss zu der Anlage auch was positives sagen: es hat sich in den letzten zwei Jahren sehr viel getan, was die Platzpflege angeht. Es wurde in eine Bewässerung investiert, die Greenkeeper machen einen super Job, das Personal im Office ist immer freundlich und hilfsbereit und die Gastro ist top. Es ist das Management, welches im Umgang mit den zahlenden Mitgliedern nachbessern müsste. Aber das ist vielleicht auch nur meine eigene eingeschränkte Sichtweise :thinking_face:. Wie gesagt, die Mitgliederzahl steigt stetig.

    Ist zwar ärgerlich, aber ich würde das so hinnehmen. Mit dem Management hast Du ja wahrscheinlich im "normalen" Golferleben ohnehin wenig zu tun, sondern eher mit den Mitgliedern bzw. Spielberechtigten vor Ort. Deren Sympathien sind Euch ja gewiss und die vom Management braucht Ihr nicht. Aus meiner Sicht habt Ihr alles richtig gemacht, umsichtig gehandelt und dafür gebührt Euch der Respekt, den Ihr sicher auch von anderen Stellen erhaltet.


    Mach nen :check_mark: dran und vergiss es, werde lieber gesund und freu Dich, wenn Du wieder auf den Platz darfst. Letztlich schadet der Ärger nämlich nur Dir selbst, also...

    Was mich gestern übrigens total gefreut hat, war wie schnell und unkompliziert ich auf dem Grundbuchamt einen Auszug :bookmark: aus dem Grundbuch :open_book: erhielt. Ich rechnete :face_with_raised_eyebrow: schon mit einem enormen bürokratischen Aufwand, aber nix da. Mit ausgefüllten Antrag :page_facing_up: hingegangen, den ich vor Ort noch korrigieren :pen: konnte, in die Amtsstube vorgelassen (es gibt Büros, in denen würde ich eher nicht arbeiten wollen :desktop_computer: :books: :card_file_box: ) und mit einem Ausdruck :printer: keine 3 Minuten später wieder draussen. Rechnung kommt per Post :closed_mailbox_with_raised_flag: .


    An manchen Stellen funktioniert Deutschland doch ganz gut :star_struck: !

    Wenn man aber jeden Tag woanders hin möchte und autark sein will, ist das sicher eine feine Sache (habe es selbst noch nie probiert).

    Zwei Wochen lang täglich in ein anderes Hotel Ein- bzw. Auszuchecken artet schnell in Stress aus.

    Genau darum geht's. Will ich an einem Platz bleiben, ist ein WoMo Quatsch. Aber wenn ich viel sehen will und noch gern entspannt Auto fahre rechnet es sich durchaus. Billigurlaub ist das aber sicher keiner, ein Hotelurlaub kann durchaus günstiger sein.

    Dazu habe ich dieses Jahr bereits 3 Unfälle mit WoMo's auf der Autobahn gesehen wo mir richtig übel wurde, die Dinger

    sind ja reiner Pappkarton, da bleibt meist nicht viel übrig.

    Ja, das ist immer ein Thema. Da wir nur zu zweit und platzsparend unterwegs sind, mieten wir immer nur "Camper" (Lieferwagen) - da sieht der Fahrkomfort wesentlich und die Sicherheit etwas besser aus.

    ...eine Wohnung auf Mallorca gekauft...

    ja, wenn das für einen funktioniert und man nicht mehr Neues entdecken will/muss, geht das natürlich auch. Ich bevorzuge dann aber doch ein Hotel, aber ich arbeite ja auch noch mit limitierter Urlaubszeit.

    Wenn Du das konstant schlagen kannst, reicht das locker für ein WHI < 12 oder sogar <10.

    Länge allein bringt's bekanntlich nicht, zumindest nicht im Amateurbereich.


    Wie distefano schon schreibt, liegt das WHI wohl weniger an der Drivelänge als an anderen Komponenten des Spiels.

    Habe am letzten Donnerstag bei 38 Grad in Lobenfeld gespielt - es war das erste Mal seit gefühlten 10 Jahren, dass ich einen Buggy benutzt habe.

    Diesen kann ich bei diesem Platz und den derzeitigen Temperaturen nur empfehlen - es sind teils sehr weite Wege von den Grüns zum nächsten Abschlag und diese sind dann auch noch sehr steil ...

    Der Platz war in gutem Zustand und wenn es mal wieder regnet wird er sich bestimmt TOP entwickeln.

    ja, wir waren im Mai dort, auch bei > 30 Grad und sind wie immer gelaufen. Insbesondere der Anstieg zum Tee 11 hatte es echt in sich! Aber der Platz ist wunderschön, war top gepflegt und meine Süße ernannte ihn danach zu ihrem Lieblingsplatz (noch vor Westpfalz!). Das Restaurant bzw. die Bedienung dort hat den guten Eindruck etwas geschmälert, aber der Rest war wirklich super.

    Dazu kann ich vielleicht etwas beitragen, weil ich das WoMo - Golfen für mich und meine Süße entdeckt habe, als Corona es nicht zuließ, ins Ausland zu fahren. So haben wir das einfach mal ausprobiert und machen das jetzt seit 3 Jahren - nur in Deutschland. Freunde aus dem Golfclub machen das schon länger (sind aber auch schon im Ruhestand und daher mit eigenem WoMo unterwegs), für uns kommt das eigene WoMo nicht in Frage, zu wenig Urlaub, zu teuer, Parkplatzsorgen etc. So mieten wir eines und geben es wieder ab.


    Zum eigentlichen Thema: Wir sind keine Camper. Im WoMo zu kochen ist ne Notlösung, mehr als Frühstück gibt's dort nicht. Stellplätze fahre ich nur an, wenn's nicht anders geht, Campingplätze meide ich sowieso. Meistens stehen wir auf den (oft ausgewiesenen) Parkplätzen der jeweiligen Golfclubs. Manchmal ist es nur ein Parkplatz, manchmal gibt's auch Strom dazu (brauchen wir aber eher nicht). Wir fahren also gezielt Plätze an, die wir spielen wollen, vorher wird angerufen und gefragt, ob man dort übernachten dürfe, wenn man auch spielt (und GF zahlt). Und die meisten GCs sind auf Camper eingestellt und bieten alles, was unser Herz begehrt. Erst mal einen schönen Platz, dann ein gutes Restaurant un dann noch sanitäre Anlagen, die manchmal (relativ oft) den Vergleich mit einem Luxushotel nicht zu scheuen brauchen. Und dann treffen wir meistens auch sehr nette Leute beim Spiel oder hinterher auf der Terrasse. Nach dem Spiel und essen fahren wir oft weiter zum nächsten GC, übernachten dort, spielen tagsüber und essen und fahren weiter. 2 Tage Golf, einen Tag Kultur (dann geht's auf einen Stellplatz oder manchmal reicht ja ein ruhiger Parkplatz für die Nacht) - ein abwechslungsreicher und schöner Urlaub. Nicht alle GCs machen da mit, aber es werden immer mehr, weil das Klientel der GF Spieler eben attraktiv ist - und der Parkplatz ist nachts doch sowieso leer (und daher sehr ruhig, ich schlafe im Camper sehr gut!). Manche nehmen ein Übernachtungsentgelt (meistens so 15,- €), etliche nicht mal das. Und so ist das doch eine win-win Situation.

    Wir werden das im nächsten Jahr wiederholen, 2 Wochen gehen so schnell vorbei, da muss ich gar nicht erst ins Ausland fahren (das kommt dran, wenn ich mehr Zeit habe)...

    Den GC Bonn hatte ich nicht gespielt - aber jetzt steht er auf der Liste für vielleicht 2023.
    GC Heidelberg Lobenfeld war aber dabei, falls Du den noch nicht kennst. Haben auch einen extra Stellplatz unterhalb des Clubhauses gebaut (direkt neben Bahn 10 und dem Übungsgrün dort). Wünsche einen schönen Urlaub und viel Spaß mit dem WoMo!

    Ich guck ja keinen Männer- Fussball mehr weil mir das Gehabe der meisten Spieler unglaublich auf den Keks geht. Wenn Fußball aber so ist wie von dieser Frau-schaft (?) gezeigt dann werde ich glatt zum Fan. Das macht großen Spaß und ich bewundere die Leistung sehr.

    Gibt halt vieles was Frauen besser können!! Auch Fussball.

    ah, Dankeschön, das kann die Erklärung sein. Wir sind zwar beide bei PC Caddie angemeldet, aber ich habe die Buchungen über meinen Login gemacht. Und ja, es ist tatsächlich egal (sie hat sich aber gefreut, weil sie dann ja "mehr vor" hat).

    Ja, das dachte ich eben bisher auch. Aber das sind Startzeiten am Balmer See, vielleicht hat der Club dort das nicht synchronisiert. Wir waren ja vor ca. 4 Jahren mal dort, kann sein, dass das noch das "alte" ist? Obwohl in ihrem Einstellungen das korrekte HCP steht? Meines ist übrigens tagesaktuell (grad wieder 0,3 runter) und richtig...
    Wobei sie sicher zu sein glaubt, dass sie nie 33,5 hatte.

    Wird sich am Freitag klären, denke ich, da sind wir vor Ort.

    Mir ist heute aufgefallen, dass PC Caddie in den Startlisten anscheinend das tatsächliche HCP anzeigt, auch wenn diese über 26,5 liegt. Z.B. hat meine Frau ein HCP von 28, das ist auch bei den persönlichen Einstellungen in PCCaddie so hinterlegt, aber in der Startliste (bzw. "gebuchte Startzeiten") steht 33,5 drin.

    Die einzige Erklärung, die ich dafür habe, ist, dass das das "eigentliche" HCP ist - ermittelt aus den wenigen Turnieren, die sie spielt.

    Kann dass ein?

    Da sie bei golf.de nicht angemeldet ist (und dazu auch keine Lust hat) kann sie ihren Scoring Record bzw. das HCP History Sheet nicht einsehen.

    ein Golfkumpel hat so ein Ding (oder hatte?) - sah immer ganz cool aus, wie er über's FW flitzte. War vorne eine "Haltestange" dran (also kein Lenker), das Bag war auch vorne befestigt, "Gas" gegeben wurde mit einer Art Pistolengriff in der Hand (mit der anderen Hand hielt er sich fest), Lenkung geschieht über Gewichtsverlagerung. Hab ihn aber länger nicht mehr damit gesehen...

    Mal wieder was zum Thema:


    Hab heute den kurzen Platz in Fleesensee von Blau gespielt, total anderer Platz, hat großen Spaß gemacht auch weil die mitspielenden Damen durchaus mal die Ehre hatten (und nicht wie sonst warten mussten, weil ich von weiß ja doch als erster abschlage).

    Hab auch nen ganz guten Score gespielt und es auf den letzten 2 Löchern mit 2 unnötigen Bogey versaut, noch besser zu scoren...