Posts by Oesigolfer

    Auffällig war für mich das viele aus dem Heimatclub die regelmäßig Turniere spielten eine moderate Korrektur nach

    oben verzeichnen konnten, bei mir z.B. von 11,8 auf 12,3. Andere dagegen die kaum Turniere spielten, und bei den

    wenigen sich noch verbessern konnten, haben heute ein Handicap auf dem Ausweis was vermutlich nicht ihre

    aktuelle Spielstärke widerspiegelt

    Ist bei uns genau so. Manch einer ärgert sich schon, weil er das einfach nicht spielen kann. Was nutzt die niedrige Zahl auf dem Ausweis, den zeigst Du ja nicht, sondern nur das schlechte Spiel...

    bist du ein Feigling

    naja, im Prinzip ist das jeder, der gerade keinen Faden zu dem Thema aufmacht, obwohl er der Meinung ist, dass das auch hier diskutiert werden sollte. Mich eingeschlossen. Wobei ich mich nicht als feige bezeichnen würde, sondern als "zu faul". Und zu beschäftigt, zwischen den Coronamaßnahmen im Betrieb und auf dem Golfplatz überhaupt noch durchzublicken.

    in Schweden markieren sie die Teeboxen gerne nicht farblich, sondern mit den auf die hunderter Stelle gerundeten Gesamtlängen des Platzes für die einzelnen Abschläge

    das hab ich nicht verstanden, kannst Du's mir Dussel bitte erklären (ich war noch nicht in Schweden)?

    die Entfernungsmarkierungen auf den Bewässerungsdeckeln

    Die gibt es aber bei weitem nicht auf jedem Platz.

    Am Fleesensee sind es in der Fairwaymitte eingelassene runde Entfernungsangaben. Die helfen natürlich Immer. Und wie weit die Fahne dann im Grün steckt, sieht man ja. Ich lasere ab und an aber trotzdem mal, und schätze gern parallel, mittlerweile bin ich ziemlich gut im schätzen, wie ich dann merke.

    BAP hat's damals bis nach Österreich geschafft, trotz Dialekt waren die dort sehr bekannt. Eines meiner damaligen Lieblingslieder im Studium war der "Müslimän" - weil ich das gern aß (und immer noch esse). Die Platte "For Uszeschnigge" (oder so?) hab ich noch irgendwo im Schrank...

    Bei mir kommen Laser und Uhr zu Einsatz. Garmin S3 (alt, aber dank neuem Akku aus ausreichend als grobe Info). Wenn ich genau sein will messe ich mit dem Laser die Entfernung (Bunkerhinterkante o.ä. )


    Als Scoring App nutze ich Birdie (iPhone).


    Hatte mal GameGolf (mit Tags an den Schlägern) aber das war mir zu umständlich mit dem hinterher editieren. Und die 3. Version davon (GG Pro) war Schrott, funktionierte gar nicht und wurde entsorgt.


    Letztlich kenne ich meine Schlaglängen zwar ganz gut, aber Wind und Wetter machen oft einen Strich durch die Rechnung und die Länge stimmt dann doch nicht, aber das macht auch den Reiz des Spiels für mich aus.

    Naja, ich persönlich finde die Schließung des Corona-Fadens auch zumindest diskussionswürdig (wir leben ja Gottseidank in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit) - aber klar entscheiden hier die Betreiber, was diskutiert werden darf/soll und wie das stattfinden darf. Aber ebenso klar fühlt sich das wie ne Kollektivstrafe an, weil die allermeisten Diskussionsteilnehmer haben durchaus mit Respekt füreinander diskutiert. Einige wenige Ausnahmen führen nun zur Schließung des längsten Fadens hier. Naja.

    Andererseits - Keiner weiß, wie sich das weiter entwickelt hätte, also vielleicht auch okay.


    Dass da viele Schreiben an die Mods kamen, und man das als Argument sieht, klingt für mich ein bisschen wie "zu viel Arbeit & nicht mehr wollen". Ist das nicht etwas zu kurz gedacht? Klar gehen die Meinungen auseinander und ebenso klar fühlen sich manche auf den Schlips getreten. Wieso diese dann aber immer gleich nach der Polizei (vulgo Mods) rufen, weiß ich auch nicht. Sind doch eigentlich alle erwachsen hier, dachte ich. Kann man doch auch mit PM klären oder sich auch mal zurückziehen, oder sich sogar entschuldigen.


    Trotzdem soll und muss natürlich weiterhin über das wichtigste allgemeinpolitische Thema der letzten Jahrzehnte diskutiert werden, finde ich. Corona wird uns noch lange begleiten, und wieso das hier nicht (mehr) stattfinden soll, erklären die Mods nicht. Dass so ein Thema kontrovers ist, sieht man in ganz Deutschland, quer durch alle Bevölkerungsschichten und natürlich sind auch wir Golfer dabei.


    Also, entweder jemand macht einen neuen Faden auf (wie wäre es z.B. mit "Corona & die Auswirkungen auf Golf" o.ä.) oder die Mods lassen sich belehren. Wie wir gerade höchstpolitisch feststellen, sind Fehler ja durchaus auch korrigierbar.

    Abgesehen davon sind wir im Moment sowas von OT

    agreed.


    Außerdem ist der 1. April wieder das, was er war - ein Scherz und kein Feiertag.

    Was bleibt? Testpflicht für Unternehmen - aber keine für die Beschäftigten.

    Rest wie gehabt - zuwenig Impfstoff, zu viele Fälle. AHA Regeln beachten und möglichst nett zueinander sein, auch wenn's mittlerweile manchmal schwer fällt.


    Und der Frühling kommt, Abstand auf dem Platz sollte möglich sein, das Bier nach der Runde (noch) nicht. Aber irgendwann kommt auch das wieder!