Posts by c-leg

    yara


    Nach meiner Erfahrung ist die Hole19 App die beste unter den zahlreichen Golf-Apps.

    Und schon die kostenlose Version erfüllt Deine Erwartungen.

    Meine 17 Vorgabe hat sich in eine 18 Vorgabe gewandelt, plus den zusätzlichen Schlag wurde meine nicht gespielte Runde somit doppelt bestraft.


    Wenn ich Dich richtig verstehe, dann wurdest Du nicht bestraft sondern belohnt.

    Du hast jetzt 1 Schlag mehran Vorgaben.

    Oder habe ich etwas durcheinander gebracht?

    Anders bei den Polen, Gradecki, der normalerweise auf der GPT spielt und bei dem ChT Turnier nur als Gast spielen darf, ist geteilter Erste mit -13 nach zwei Tagen.

    Da auf der ET ein anderer Pole ähnlich gut spielt, könnte der Sonntag sensationell ausgehen.

    ...Wenns das für Deutschland geben sollte, fände ich das schon klasse. International noch besser.

    Für DE brauchst Du eine solche Liste nicht.

    Mit Deinem WHI kommst Du überall rein (bis auf Lärchenhof), aber das wüsstest Du schon.

    International ist Dein WHI auch kein Hindernis, Du brauchst nur ( wie schon hier von anderen Usern oft beschrieben) die entsprechende Kreditcard.


    Was Deine "Behinderung" betrifft, die Du schon das zweite Mal beschreibst, Du kannst Dich um einen Ausweis der EDGA bemühen


    https://edgagolf.com


    aber erlich? in Angesicht der tausender Querschnittsgelähmmter, Blinder, Arm- und Beinamputierter Golfer in Europa bist Du echt gesund :)


    Es ist wie mit dem Parkausweis für Behinderte - eine Oberschenkelamputation ist kein Grund für blauen Parkausweis.

    Wenn der Platz korrekt geratet ist, dann solltest Du von blau so viel weniger Schläge vor haben, dass es dann doch wieder nicht reicht ;)

    distefano ,

    ich kann nicht beurteilen, ob unser Platz korrekt geratet ist.

    Ein Rating für Herren gibt es auch nur von Gelb und Rot. Bei Rot hätte ich 6 Vorgabeschläger weniger.


    Heute Nachmittag habe ich mir eine späte Startzeit ausgesucht. Die Damenabschläge sind für mich doch vieeel einfacher.

    Meine Achillessehne ist die Länge. Meine Stärke sind meine Eisenschläge (4 - PW) und Putter (Langzeitdurchschnitt 1.76).

    Die Damenabschläge haben die Länge entschärft. Alles andere (obwohl die Perspektive anders ist) war einfacher.


    Ja, von diesen Abschlägen ein einstelliges HCP (trotz weniger Vorgaben) wäre möglich. Von Gelb unmöglich.

    Kann es nicht auch sein, dass viele derjenigen vielleicht - etwa, weil sie beruflich oder privat zu sehr eingespannt sind - nicht genug Zeit haben, um so viel Runden zu spielen, dass es sich für sie lohnt, eine Vollmitgliedschaft einzugehen?

    Kann es mir nicht vorstellen.

    Mit 12 - 14 Runden im Jahr (a 60 €) plus VCG- oder Fernmitgliedschaft ist man schon in gleichem Preisgefüge wie Volmitgliedschaft mit unbegrenzten Spielrecht.

    Ich habe eine Frage zur 'Etikette' in 4er-Flights. Ist es nicht normal dass die anderen grundsätzlich (speziell wenn man zuletzt abschlägt) in der Gruppe warten ...

    Wenn Du Abschlagen von Tee meinst, ist das einfach fehlende Kinder-Stube.


    Soll aber ein Schlag vom Fairway gemeint sein, dann kommt auf die konkrete Situation an.

    Das, was Du schriebst, ist auf einer Bahn schon realistisch zu spielen. Das wollte auch ich nicht anzweifeln. Meiner Meinung nach schaft aber k(aum)ein Bogeygolfer das über 18 Bahnen erfolgreich so zu spielen.

    tgemmer , mein Beispiel bezog sich auf ein langes Par 4 Loch. Auf den meisten Par 72 Plätzen werden es nicht mehr wie 3 oder 4 (vom Gelb) solcher geben und es wird eine oder zwei Bahnen geben, die sogar unter 300 m. kurz sind. Die restlichen fünf Par 4 Bahnen werden meistens zwischen 330 und 380 Meter lang sein. Die +1 mit den von Sterling11 angegebenen Längen zu spielen ist sogar bei einem Fehlschlag pro Loch ohne weiteres möglich. Bei den kurzen Par 4 auch mit Fehlschlägen ist Par oder Bogey "Pflicht".

    Und dazu kommen noch Par 3 Löcher und die Par 5, bei denen auch als "Kurzwurst" ist ein Bogey wahrscheinlicher, als bei langen Par 4.

    Das alles in der Summe ergibt mit den angegebenen Schlag-Längen sehr gute Chancen auf die Ergebnisse in dem +/- 18 Bereich.

    Und wenn das nicht klappt, dann soll man akzeptieren, dass man kein Bogeygolf spielt.

    Nichts gegen blaue Abschläge, aber die sollen (meiner Ansicht nach) für die privaten Runden vorbehalten bleiben, bei den Turnieren sollen alle von den gleichen Tees abschlagen, sonst wird das Wettbewerb verzerrt.


    Und noch Eins, das ist keine pure Theorie.

    Meine Schlag-Längen sind auf keinen Fall größer als die im Anfangspost genannten.

    Trotzdem brauche ich deutlich weniger Schläge als beim Bogeygolf.


    Und obwohl mir nicht allzu viel fehlt, werde ich niemals einstellig, eben aufgrund der fehlenden Länge.


    Soll ich jetzt bei VW Runden von Blau abschlagen, damit mein Wunsch nach einstelligem HCP in Erfüllung geht 8o

    Parchip , ich glaube nicht, dass meine Berechnung zu optimistisch ist.

    Das sind realistische Werte.

    Vergesse es nicht, bei diesen Längen kommen die meisten Hindernisse nicht in Spiel.

    Und auch wenn der dritte Schlag ( bei Par 4) nicht auf dem Grün liegt, Sterling11 hat doch gesagt:

    "der Chip aufs Grün aus 20 m liegt bei mir häufig tot an der Fahne".

    Wo ist also das Problem ein langes par 4 mit +1 abzuschließen?


    Natürlich haben alle die jenigen Recht, die sagen, spiele von blau, wenn Du willst.

    Ok, bei privaten Runden, aber im Turnier?

    Frage mich warum?

    Körperliche Einschränkung?


    Kenne 2 blinde Golfer, die schlagen deutlich weiter als ich. Die chippen auch gut, trotzdem sind sie keine Bogeygolfer. Die puten miserabel.

    Soll man 2 oder 3 Lochgröße einfügen, damit sie Bogeygolf spielen könnten?


    Es ist mir bewusst, dass es ziemlich hard klingt. Aber soll man jedem, der die körperlichen Voraussetzungen nicht mitbringt, so das den Sportplatz umbauen, dass, sein Wünsch unter den besseren zu sein in Erfüllung geht?

    Hier meine seeehr subjektive Tipps, aber bekanntlich "de gustibus non est disputandum" ;)


    National:


    - Haxterhöhe Links ( wilson139:) ) Uni-Golfplatz in Paderborn;


    - Gut Neuenhof in der Nähe von Dortmund;


    - Aldruper Heide, Münsterland.


    International:


    - The Clearwater Bay, New Territories

    Hong Kong;


    - Ugolino Firenze, Toscana;


    - Modry Las, Nord-West Polen (lt. Golf Journal unter Top 100 in Europa, ein Gary Player course für 40 € nur 2 Stunden von Berlin entfernt).

    Was habt ihr denn mit Beuerberg? Ja, der Platz ist nett. Natürlich ist die Gastro absoluter Hammer und der Blick von der Terrasse bei schönem Wetter genial. Aber der Platz ist "nur" ein schöner Parkland Platz.

    Bayern_Buddha

    irgendwie habe ich Dein Trade falsch verstanden :(

    Ich dachte, jeder kann seine (subjektive) Meinung äußern und es gibt keine richtige oder falsche Antworten.

    Wollte gerade meine persönliche Tips reinschreiben, aber nach der autoritären Beurteilung der Tips, schäme ich mich meine unbedeutende Plätze als klasse zu bezeichnen.

    Schade :(

    Ich schlage deshalb nicht besonders weit. Mit dem Driver etwa 155 m carry, das Eisen 7 100 m. Um in die Zone so etwa 80m oder näher zum Grün zu kommen, brauche ich halt meist ein Schlag mehr als die Golfplatzarchitekten vorgesehen haben. Ab da bin spiele ich gar nicht mal so schlecht, der Chip aufs Grün aus 20 m liegt bei mir häufig tot an der Fahne. Mein Hcp von 23 habe ich von den gelben Abschlägen erreicht. Unter den Umständen ist mein Ziel, irgendwann mal Hcp 18 zu spielen...

    Sterling11

    ich komme noch einmal auf Dein Wunsch HCP 18 zu spielen und das in der Verbindung auf Deine Schlaglängen.


    1. Ein Par 3 Loch - da brauchen wir uns keine Gedanken zu machen, +1 kannst Du jedes Par 3 Loch ohne weiteres spielen.


    2. Ein Par 4 Loch mit z.B. 400m auch ohne weiteres machbar (160 + 140 +100 + 2 Puts).

    Kürzere Löcher - gute Parchancen.

    Längere - hast Du bestimmt noch 2 vor.


    3. Par 5. Bei Doglegs (Abkürzung) dürfte es kein Problem sein +1 zu spielen und bei Bisschen Glück sogar Par.


    Da Du bei kurzem Spiel präzise bist, hast Du auch gute Chancen oft Par anstatt +1 zu spielen.


    Deinem Wunsch Bogeygolf zu spielen stehen keine gelben Abschläge im Weg.

    Mit Deinen Längen hast Du absolut Potenzial Ergebnisse von 18 über Par oder sogar darunter zu spielen.


    Das alles bedeutet nicht, dass Du von blauen Abschlägen nicht abschlagen sollst.

    Das ist ausschließlich Deine Entscheidung.

    Ich bin über 50 Jahre alt und spiele seit 3 Jahren Golf, habe in der Zeit eine neue Hüfte bekommen und meine Wirbelsäule ist erheblich geschädigt.

    Die Beweglichkeit ist also eingeschränkt. Ich schlage deshalb nicht besonders weit. Mit dem Driver etwa 155 m carry, das Eisen 7 100 m. Um in die Zone so etwa 80m oder näher zum Grün zu kommen, brauche ich halt meist ein Schlag mehr als die Golfplatzarchitekten vorgesehen haben. Ab da bin spiele ich gar nicht mal so schlecht, der Chip aufs Grün aus 20 m liegt bei mir häufig tot an der Fahne. Mein Hcp von 23 habe ich von den gelben Abschlägen erreicht. Unter den Umständen ist mein Ziel, irgendwann mal Hcp 18 zu spielen, also im Schnitt 1 über Par pro Bahn. Für einen gehandicapten Senior fände ich das ok.

    Fast alle haben die einzig gesunde Meinung zu der Farbe der Anschläge hier schon gesagt.

    Ich möchte Dein Thema von einer anderen Seite betrachten.


    Die Platzarchitekten haben die Bahnen so erschaffen, dass in der Regel nur die Scratchgolfer die Par des Platzes spielen.

    Die (regelmäßige) Ergebnisse im Bogeygolfbereich sind für gute Golfer gedacht. Die meisten Golfer spielen höhere Scors.


    Warum meinst Du bogeygolf spielen zu müssen, wenn Du nich die nötigen körperlichen Voraussetzungen hast ?

    Spiele einfach das, was Dir stressfrei Freude macht und das reicht.

    Ob auf der Karte 18 oder 25 steht, ist nicht wichtig.


    Und noch Eins, mit der von Dir angegebenen Längen, kannst Du problemlos Bogeygolf spielen.


    Und auch wenn Du durch Deine nicht allzugrößen Einschränkungen noch kürzer schlagen solltest, ist ein Dauerergebnis in der Mitte zwischen Bogey- und einstelligem Golf sehr realistisch.


    Du bist noch jung.

    Viel Spaß und immer schönes Spiel


    Und hier noch ein Link:

    https://www.bgcgolf.de/

    Hast Du beides probiert, oder woher weißt Du?

    Du wirst Dich vielleicht wundern, aber ... ja.

    Als Kind bin ich Ski gesprungen. Später (so bei 30 - 40 m) hat sich herausgestellt, das ich Höhenangst habe und ungeeignet bin.


    Keiner 40 jähriger würde es schaffen Skispringen zu erlernen. Golf erlernen in dem Alter vermutlich Millionen.