Seite 4 von 23

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Mo 3. Sep 2018, 10:05
von Linksgolfer
Die einzige realistische Alternative (vielleicht sogar die wahrscheinlichere) wäre Cabrera-Bello statt Sergio. CB un Rahm haben immerhin World Cup zusammen gespielt. Ein Skandal wäre es wenn er wieder Casey daheim lässt.

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Mo 3. Sep 2018, 10:19
von halbgolfer
Poulter und m.E. auch Casey sind eigentlich no-brainer.

Für Stenson und Garcia gibt es eigentlich auch genügend gute Argumente (Weltranglistenposition, Erfahrung...). Die gäbe es aber auch für Cabrera-Bello und Russel Knox (Ergebnisse in diesem Jahr...).

Nur geringe bis keine Chancen dürften Fitzpatrick, Pepperell und Wallace haben. Dann eher noch Thomas Pieters. Der kommt langsam wieder in Form und war bei seinem ersten Ryder Cup Einsatz vor 2 Jahren der beste Mann im Team Europe.

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 06:20
von Bilbo
So dann heute verkündet Furyk die ersten 3 Captain Picks der USA.

DeChambeau ist nach seinen 2 Siegen in den letzten beiden Wochen sicher dabei.
Dazu Tiger auch .

Der 3. ist da schon schwerer vorherzusagen. Aber da sind wohl nur Mickelson, Kuchar und Finau realistisch. Hier sehe ich Phil vorne.

Bei den Europäern ist es schon schwieriger die 4 Spieler die am Mittwoch bekanntgegeben werden vorherzusagen.
Wobei Poulter für mich wie mein Vorschreiber auch sicher dabei sind.
Dann noch 3 aus dem Pool Stenson, Casey, Cabrero-Bello, Garcia, Wallace, Pieters, Pepperell, Knox und Fitzpatrick.
Meine Wahl wären Stenson, Cabrero und Pieters.

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 08:45
von Linksgolfer
Die Amis werden heute zu 100% Tiger und DeChambeau benennen. Für die letzten zwei Picks sind Phil und Finau eingeplant, die Frage ist, wer heute schon nominiert wird. Und da lautet die Antwort Phil. Wenn wirklich noch mal ein anderer die nächsten 14 Tage heiß läuft, will Furyk sicher lieber Finau als Mickelson zu Hause lassen.

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 09:14
von RET17
Bei den Amis sehe ich ziemlich sicher jetzt DeChamBeau, Mickelson und Tiger und nach dem Final Stand jetzt Finau, wenn sich nicht wie vor zwei Jahren kurzfristig mit Ryan Moore als letzter Captains Pick für den Ryder Cup noch ein anderer da reinspielen sollte.

Für Europa sehe ich Poulter, Casey, Stenson und Wallace.

Wallace auch, weil dieser jetzt schon einige Male zeigen konnte, das er in entscheidenden Momenten keine Nerven aber dafür Stärke und Sicherheit gezeigt hat.

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 10:13
von halbgolfer
Wenn man als Entscheidungskriterium die in den letzten 3 Monaten erzielten Weltranglistenpunkte zugrunde legen würde, ergäbe sich folgende Reihenfolge der potentiellen Kandidaten:

80,86 Knox
54,13 Wallace
51,04 Pepperell
44,29 Casey
38,97 Cabrera-Bello
37,86 Pieters
29,52 Poulter
27,40 Stenson
24,78 Fitzpatrick
13,54 Garcia

Man beachte bitte die Wörtchen "Wenn", "würde" und "ergäbe" in dem obigen Satz! Natürlich wird Björn das nicht zur Grundlage seiner Auwahl machen. Aber es könnte eines von vielen Argumenten sein. Und es spricht nicht für Garcia, könnte aber die Waagschale für Knox in die richtige Richtung bewegen. Vielleicht auch für Wallace. Aber wenn man sich die Ergebnisse der letzten 3 Monate bei ihm anschaut, dann stehen da zwar 2 Siege, aber auch 5 verpasste Cuts. Das könnte man als Argument sowohl in die eine als auch in die andere Richtung verwenden.

Wäre ich Björn, würde ich sicherlich Poulter und Casey mitnehmen. Die anderen beiden würde ich aus Cabrera-Bello, Stenson und Knox auswürfeln.

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 10:23
von TheMillvilleMeteor
Wallace gewinnt drei Turniere, in dieser Zeit hat Garcia nicht mal einen einzigen gescheiten Schlag zustande gebracht und trotzdem weiß er wohl schon seit Wochen, dass er ganz sicher dabei ist...dann sollte sich Kaymer mächtig ärgern, so weit war er ja dann gar nicht weg ?

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 11:20
von Jani
Wie?
Ich dachte Kaymer wäre eine sichere Bank für die Wildcard.
Und überhaupt, was ist mit Langer?

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 13:06
von DosEquis
Eigentlich fast egal wen Björn nominiert, die wenigsten haben aktuell eine gute Form aufzuweisen. Die anderen haben keine RC-Erfahrung. Ich sehe die Amis bei 60% Siegwahrscheinlichkeit.

Re: Ryder Cup 2018

BeitragVerfasst: Di 4. Sep 2018, 23:06
von Linksgolfer
100% Trefferquote. Wie langweilig