Seite 8 von 15

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2018, 18:50
von Josh
Gemäß Entry List für das Turnier auf Mauritius hat Marcel die Kategorie 19

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2018, 23:12
von halbgolfer
Tatsächlich. Auch nächste Woche in Hong Kong schon.

Im R2D liegen insgesamt 9 "Affiliate Members" vor ihm. "Such members are “in addition to” when defining Categories 11, 18 and 19 for the following Official Season"

Das führt scheinbar dazu, dass er mit Platz 155 noch den letzten Platz in Kategorie 19 gesichert hat.

Und Max Schmitt darf sich jetzt gleich mal entscheiden, ob er auf gut Glück, also in der Hoffnung, dass er in der Entry List noch 3-4 Plätze gut macht, Flüge nach Hong Kong und Mauritius bucht. :-/

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Sa 17. Nov 2018, 22:56
von Linksgolfer
Liegt es nicht vielleicht dran, dass es im letzten Jahr noch die Access List gab. Jetzt haben wieder 110 statt 100 die Karte verteidigt. Und vermutlich werden die zehn Plätze nach hinten in den Race to Dubai Kategorien durchgeschoben. Statt bis 147 also bis 157 in Kategorie 19

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Fr 6. Sep 2019, 16:06
von Josh
Das erste Turnier der Qualifying school 2019 ist gelaufen. Velten Meyer hat sich für die 2. Stage qualifiziert. Nächste Woche geht es aus Deutscher Sicht richtig los.

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2019, 12:31
von halbgolfer
Seit gestern läuft die 1st Stage der Q-School in Fleesensee.

Von 84 Startern tragen 21 ein deutsches Fähnchen vor ihrem Namen. Unter anderem Florian Fritsch, Max Rottluff und Sean Einhaus. Während Einhaus sich am ersten Tag gleich mal rausgeschossen hat (+5) liegt Fritsch aussichtsreich auf T10 und Rottluff noch mit guten Chancen auf T27. Erfreulich auch Yannik Emmert auf 2 und Jan-Philip Neuendorf auf T3.

Bei ca. 20 Qualifikanten (vielleicht auch nur 19) wäre rein statistisch mit 5 Deutschen in der nächsten Runde zu rechnen. Aber in der Vergangenheit hat die statistische Wahrscheinlichkeit meist die Realität übertrumpft. Schauen wir mal, was sie dieses Jahr reißen können.

PS: Beim parallel stattfindenden Turnier in Schweden sind zwar nur 57 Teilnehmer am Start, davon aber satte 33 mit einem schwedischen Fähnchen vor dem Namen. :-O

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2019, 16:23
von halbgolfer
So, der zweite Tag ist im Clubhaus.
halbgolfer hat geschrieben:Von 84 Startern tragen 21 ein deutsches Fähnchen vor ihrem Namen. Unter anderem Florian Fritsch, Max Rottluff und Sean Einhaus. Während Einhaus sich am ersten Tag gleich mal rausgeschossen hat (+5) liegt Fritsch aussichtsreich auf T10 und Rottluff noch mit guten Chancen auf T27. Erfreulich auch Yannik Emmert auf 2 und Jan-Philip Neuendorf auf T3.

Yannik Emmert am zweiten Tag noch besser als am Ersten und liegt jetzt alleine in Führung. Jan-Philip Neuendorf dagegen hat heute 13 Schläge mehr gebraucht (als Emmert) und leistet jetzt Sean Einhaus Gesellschaft. Fritsch und Rottluff sind beide noch gut im Rennen, dazu heute sehr gute Runden von Lukas Gras, Jannik DeBruyn und Maximilian Walz.

halbgolfer hat geschrieben:Bei ca. 20 Qualifikanten (vielleicht auch nur 19) wäre rein statistisch mit 5 Deutschen in der nächsten Runde zu rechnen. Aber in der Vergangenheit hat die statistische Wahrscheinlichkeit meist die Realität übertrumpft. Schauen wir mal, was sie dieses Jahr reißen können.

Stand jetzt kann die Realität mit der statistischen Wahrscheinlichkeit noch gut mithalten.

halbgolfer hat geschrieben:PS: Beim parallel stattfindenden Turnier in Schweden sind zwar nur 57 Teilnehmer am Start, davon aber satte 33 mit einem schwedischen Fähnchen vor dem Namen. :-O

In Fleesensee sind übrigens trotzdem nochmal 7 weitere Schweden am Start. Noch bemerkenswerter finde ich aber die 6(!) Isländer, die in Fleesensee antreten. Aus einem Land, in dem man im Winter fast nur mit Stirnlampe auf den Platz kann. Umgerechnet auf Teilnehmer pro Kopf der Gesamtbevölkerung müssten bei gleicher Quote etwa 1500 Deutsche am Start sein. :-P

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2019, 20:58
von DosEquis
In Island steht ein Golfplatz für ca 5000 Einwohner zur Verfügung, in D für ca 114.000 Einwohner!!
Da hat also quasi jeder Golfspieler einen eigenen Golfplatz :lol:

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Do 12. Sep 2019, 14:31
von halbgolfer
Stand Jetzt, da ungefähr die Hälfte der Teilnehmer im Clubhaus ist, haben die Isländer mit Runar Arnorsson, Axel Boasson, Andri Bjornsson und Bjarki Petursson genausoviele Kandidaten in den Top-25 wie die 21 Deutschen Starter. :-))

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Do 12. Sep 2019, 17:31
von halbgolfer
Flo muss sich morgen ranhalten. Er spielt konstant jeden Tag ein Birdie mehr als Bogeys. Morgen wird das nicht reichen. Da braucht er mindestens 3 unter Par, wenn nicht sogar 4.

Emmert heute "nur" mit einer Par-Runde. Aber wenn er das morgen wiederholt, ist er sicher in der 2nd Stage. Dafür Rottluff, DeBruyn und auch Oelfke heute (wieder) mit richtig guten Runden. Alle vier nach Tag 3 in den Top-10.

Lukas Gras und, wie schon gesagt, Flo Fritsch müssen sich morgen ranhalten, um noch die 2nd Stage zu erreichen. Für Niklas Adank, Niklas Theilken und Maximilian Walz muss schon eine richtig gute Runde her.

Re: Q-School

BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 13:55
von halbgolfer
halbgolfer hat geschrieben:Flo muss sich morgen ranhalten. Er spielt konstant jeden Tag ein Birdie mehr als Bogeys. Morgen wird das nicht reichen. Da braucht er mindestens 3 unter Par, wenn nicht sogar 4.

Die 3 unter hat er gespielt. Ich befürchte aber, dass das am Ende nicht reichen wird.

Edit: Meine Befürchtung hat sich bestätigt. Am Ende Platz 23 und einen Schlag zuviel. Wie auch Max Oelfke.

Dafür haben sich Rottluff, DeBruyn, Gras und Emmert (gerade so) für die 2nd Stage qualifiziert.

Und dazu noch 3 Isländer. HUH!